Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Arbeitskreise

Das Gesundheitsamt hat zu ausgewählten Gesundheitsthemen verschiedene interdisziplinär besetzte Gremien initiiert, die über lange Jahre von der Stabsstelle Gesundheitsförderung moderiert wurden.

Durch strukturelle Verschiebungen und Änderungen in den Aufgabenbereichen liegen einige der hier aufgeführten Gremien nunmehr in der Verantwortlichkeit anderer Fachstellen. Beachten Sie daher bitte die jeweils angegebenen Ansprechpartner/innen.

Netzwerk Gesunde KiTa

Kinder in Pappkarton
  • Wie können wir gemeinsam die Gesundheit von Kindern fördern?
  • Wie können Erzieher/innen bei der Gesundheitsförderung in den Kindertageseinrichtungen unterstützt werden?
  • Wie können bestehende Projekte und Angebote nutzbar gemacht werden?

Diese und ähnliche Fragen stellten sich die Mitglieder des Netzwerkes Gesunde KiTa - Vertreter/innen verschiedener Krankenkassen, des Fachbereichs Landwirtschaft, der Unfallkasse, der Verbraucherberatung und der Stabsstelle Gesundheitsförderung. Alle genannten Mitgliedseirichtungen bieten speziell für Kindertageseinrichtungen präventive Gesundheitsprojekte zu den Themen Ernährung, Bewegung, Kommunikation, Stressbewältigung u. a. an.

Auch wenn das Netzwerk derzeit nicht mehr zusammenkommt, werden die Gesundheitsprojekte von den ehemaligen Mitgliedern des Netzwerks weiterhin angeboten. Nähere Informationen zu den einzelnen Angeboten finden Sie auf der Homepage des Online-Gesundheitswegweisers Rems-Murr unter www.gesundheit-rmk.info im Bereich Gesunde KiTa/Projekte. Die dort aufgeführte Übersicht vermittelt einen Überblick über die Anbieter, Themen und Zielgruppen der Gesundheitsangebote und Präventionsprojekte. Detaillierte Angebotsinformationen und die Kontaktdaten der einzelnen Anbieter können Sie durch einen Klick auf den jeweiligen Projektnamen abrufen und auch ausdrucken.

Das Beratungsangebot "Kindergarten in Bewegung" wird weiterhin von der Stabsstelle Gesundheitsförderung betreut.

Ansprechpartnerin:

Birgit Stanew-Zinnemann
07151 501-1602
07151 501-1634
b.stanew-zinnemann(@)rems-murr-kreis.de

Arbeitskreis Essstörungen

Arbeitskreis Essstörungen

Der Arbeitskreis Essstörungen wurde 2002 auf Anregung der Stabsstelle Gesundheitsförderung im Rahmen der AG §78 KJHG - Sucht gegründet und bis Ende 2013 federführend moderiert.

Mitglieder des interdisziplinären Arbeitskreises sind Fachkräfte aus Beratungsstellen, Kliniken, sozialen Einrichtungen sowie aus dem medizinischen und therapeutischen Bereich. Mit der regionalen Vernetzung hat sich dieses Fachgremium zum Ziel gesetzt, dem zunehmenden Bedarf an spezialisierten Angeboten nachzukommen sowie die Qualität der bestehenden Präventions- und Therapieangebote zu optimieren.

Eine der ersten konkreten Maßnahmen des Arbeitskreises war das Erstellen des Wegweisers "Wer is(s)t schon normal?". Die Informationsschrift zum Thema Essstörungen gibt einen Überblick zu den bestehenden regionalen Angeboten und zeigt damit Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften Wege auf, um an die entsprechende Hilfe zu kommen. Die Bestellung der kostenlosen Broschüre erfolgt über den Fachbereich Gesundheitsförderung.

Seit 2014 liegt die Federführung des Arbeitskreises Essstörungen beim Kommunalen Suchthilfekoordinator des Rems-Murr-Kreises, der Sie gern über die aktuellen Themen und Planungen informiert.

Holger Hackel
Suchthilfekoordinator
07151 501-1577
h.hackel(@)rems-murr-kreis.de

Zur Prävention von Essstörungen bei Jugendlichen wird das Projekt "body and more - über Körperideale und einen guten Umgang mit sich selbst und anderen" angeboten. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Faltblatt bzw. erhalten Sie bei der Kreisjugendreferentin.

Claudia Müller
Kreisjugendreferentin
07191 9079220
claudia.mueller(@)jugendarbeit-rm.de

Runder Tisch Migration und Gesundheit

Flaggen

Der Runde Tisch Migration und Gesundheit, initiiert vom Geschäftsbereich Gesundheit des Landratsamtes, hatte im November 2006 seine konstituierende Sitzung. Ihm schlossen sich Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen an - Medizin und Gesundheitswesen, Psychosoziale und psychiatrische Versorgung, Sozial- und Beratungsdienste, Migrations- und Integrationsfachdienste, Ehrenamt, Freie Wohlfahrtspflege, Erwachsenenbildung u. a. -, die die Notwendigkeit sahen, die gesundheitliche Lage von Migrant/innen zu verbessern.

So entstand unter Leitung der Stabsstelle Gesundheitsförderung ein Netzwerk zum Austausch, zur Verbesserung der Zusammenarbeit und zur Entwicklung von nachhaltigen und wirksamen Konzepten. Im Rahmen des Runden Tisches Migration und Gesundheit wurden verschiedene Projekte mit den Schwerpunktthemen Interkulturelle Kompetenz, Gesundheitsinformationen sowie spezielle Angebote in der Gesundheitsbildung entwickelt und angestoßen. Durch die zielgruppenorientierte Berücksichtigung des kulturspezifischen Hintergrunds konnten die Erreichbarkeit von Migrant/innen verbessert und somit das individuelle Gesundheitsverhalten optimiert werden.

Der Runde Tisch Migration und Gesundheit wurde in der Zwischenzeit in den bestehenden Runden Tisch Migration im Rems-Murr-Kreis integriert und steht seit Ende 2013 unter der Leitung der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz.

Folgende Projekte werden jedoch weiterhin von der Stabsstelle Gesundheitsförderung des Landratsamtes betreut:

  • Die Datenbank Fremdsprachige Gesundheitsangebote enthält eine Übersicht zu Ärzt/innen, Psychotherapeut/innen, Hebammen, Apotheken und Pflegediensten im Rems-Murr-Kreis, welche auch in einer Fremdsprache beraten und behandeln können. Die Datenbank ist Teil des Online-Gesundheitswegweisers, den Sie unter dem Link www.gesundheit-rmk.info erreichen.
  • Im Projekt MiGeLe werden gemeinsam mit Migrantinnen und Migranten sowie regionalen Fachdiensten Gespräche zum gesunden Leben organisiert. Die Themen reichen dabei von "Entwicklung des Kindes" bis zu "Alter und Pflege". Nähere Informationen finden Sie im Flyer MiGeLe.

Falls Sie an weiteren Informationen zu diesen beiden Projekten interessiert sind, wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Gesundheitsförderung.

Ansprechpartnerin:

Birgit Stanew-Zinnemann
07151 501-1602
07151 501-1634
b.stanew-zinnemann(@)rems-murr-kreis.de

A
A