Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Vimeo

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Vimeo LLC
555 West 18th Street, New York, New York 10011, United States of America

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Browser-Typ
  • Browser-Sprache
  • Cookie-Informationen
  • Betriebssytem
  • Referrer-URL
  • Besuchte Seiten
  • Suchanfragen
  • Informationen aus Drittanbieterquellen
  • Informationen, die Benutzer auf dieser Website bereitstellen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Vereinigte Staaten von Amerika

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Vimeo LLC
  • Google Analytics
  • Verbundene Unternehmen
  • Geschäftspartner
  • Werbepartner
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Privacy@vimeo.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Vereinigte Staaten von Amerika

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Esri
Dies ist ein Plug-In für das Geoinformationssystem „ArcGIS Online“ (Kartenerstellungsoftware).
Verarbeitungsunternehmen
Esri Deutschland GmbHRingstr. 785402 KranzbergTelefon: +49 89 207 005 1200Telefax: +49 89 207 005 1111info@esri.dewww.esri.de
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Darstellung von Geoinformationen auf elektronischen Karten

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

Cookies akzeptieren

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

IP-Adresse

Bei einem Zugriff auf Daten und Dienste des Esri Inc. Angebots „ArcGIS Online“ im Internet (SaaS) nutzt Esri personenbezogene Daten in minimalen Umfang, um Kunden, die aktiv eben diese Daten und Dienste über ihre Webseite anfragen, die Nutzung zu ermöglichen und das Angebot sicher und integer bereitzustellen. Im Sinne des Art. 6 Absatz 1) Buchstaben a), b), c) der e-Privacy Verordnung (aktueller Entwurf vom 10. Februar 2021, Brüssel) und mit Verweis auf § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTSDG ist hierfür nach Ansicht von Esri keine separate Einwilligung, z.B. über ein Cookie-Banner, nötig.

Ort der Verarbeitung
Europäische Union
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Alle Maßnahmen, die der Sicherheit des Services dienen, sind transparent ausgewiesen; hier sind auch die Orte und Fristen enthalten (STA-05.8, STA-05.9, BCR-11.1, BCR-11.2, BCR-11.3): downloads.esri.com/RESOURCES/ENTERPRISEGIS/AGOL_CSA_CAIQ.PDF
Datenempfänger

Esri Inc.

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

privacy@esri.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit
Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Rems Murr Kreis
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

NEWSLETTER: Rems-Murr-Kreis

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Entdecken.
Genießen. Leben.

AUSGABE 3/2022

NEWSLETTER Klimaschutz zum Mitmachen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

während der Sommerpause hat die Stabsstelle Klimaschutz das neue Klimaschutz-Handlungsprogramm „Klimaschutz – Miteinander.Handeln.Jetzt.“ erstellt, das die Klimaschutzarbeit der Stabsstelle für die Jahre 2023 bis 2026 festschreiben soll.

Herzlichen Dank für Ihre Beteiligung an den Bürger- und Jugenddialogen! Viele Ihrer Anregungen und Ideen haben wir, neben dem Input aus den Dialoggesprächen mit den Städten und Gemeinden, den Unternehmen und den kreiseignen Beteiligungsunternehmen, in dieses Programm aufgenommen und in den umfangreichen Maßnahmenkatalog eingearbeitet.

Das Handlungsprogramm wird nun in den kommenden Sitzungen des Umwelt- und Verkehrsausschusses sowie Verwaltungs-, Schul- und Kulturausschusses beraten, bevor es Mitte November 2022 dem Kreistag zum Beschluss vorgelegt wird.

Auch personell gibt es Neuigkeiten. Ende September beendet Frau Felicia Wurster ihre Arbeit als Leitung der Stabsstelle. Frau Nadine Hügler übernimmt fortan die Leitung der Stabsstelle Klimaschutz im Landratsamt.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre, die zum Weitermachen motiviert.  

 

Ihre Stabsstelle Klimaschutz im Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Nadine Hügler, Christine Ganz, Jessica Benz und Myrthe Baijens

Tel.: 07151 501-2155 oder per E-Mail: klimaschutz(@)rems-murr-kreis.de

1. Energiesparwettbewerb

Machen Sie mit beim Energiesparwettbewerb des Rems-Murr-Kreises für Privathaushalte und senken Sie dabei Ihre Energiekosten. Am 4. Oktober 2022 geht es los!

Setzen Sie vier Wochen lang unsere Alltagstipps um. Danach geben Sie in einer Umfrage an, welche Tipps Sie umgesetzt haben. Es winken 20 Preise mit einem Warenwert zwischen 10 und 100 Euro, die unter allen Teilnehmenden verlost werden. Zu gewinnen gibt es unter anderem Solarlampen, Trinkflaschen, Lunchboxes, diverse Energiesparprodukte und Energiechecks nach Wahl von der Energieagentur Rems-Murr gGmbH.

Eine Anmeldung zum Wettbewerb ist über das Klimaschutz-Portal des Landratsamts bis zum 28. Oktober 2022 möglich: Hier geht’s zur Anmeldung.

Digitale Infoveranstaltung am 11. Oktober 2022 von 19:00 bis 20:15 Uhr: hier werden Sie über die Energieberatungsangebote der Energieagentur Rems-Murr gGmbH und über die Stromsparchecks im Rems-Murr-Kreis informiert. Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre Fragen zum Energiesparen den Energieexpertinnen und Experten. Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie im Klimaschutz-Portal.

2. „Mein Weg. Mehrweg.“

Jeden Tag werden in Deutschland rund 770 Tonnen Verpackungsmüll in Form von Takeaway-Einwegverpackungen weggeworfen. Mit dem neuen bundesweiten Verpackungsgesetz sollen diese Müllberge reduziert werden. Ab dem 1. Januar 2023 gilt: wer Speisen und Getränke zum Mitnehmen ausgibt, ist verpflichtet ein wiederverwendbares Mehrwegbehältnis anzubieten. Mit der Kampagne „Mein Weg. Mehrweg.“ möchte der Rems-Murr-Kreis gemeinsam mit der Abfallwirtschaft Rems-Murr AöR (AWRM) schon jetzt auf Alternativen zum Einweggeschirr aufmerksam machen und unterstützt die Etablierung von kreisweiten Mehrweglösungen. Unser gemeinsames Ziel ist es: Abfälle vermeiden, Rohstoffe sparen, Umwelt schonen.

Schon heute bieten über 50 Betriebe (Restaurants, Cafés, Bäckereien etc.) im Rems-Murr-Kreis wiederverwendbare Alternativen zum klassischen „Coffee-to-go-Becher“ und Einweg-Behältnissen für Speisen an. Greifen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf doch auch mal nach der Mehrweg-Alternative.

Weitere Informationen zur Kampagne „Mein Weg. Mehrweg“ finden Sie im Flyer (Klick auf das Foto) sowie auf der Webseite der AWRM.

3. „Stadtradeln“ im Rems-Murr-Kreis 2022: mehr Kommunen, mehr Teams, mehr Kilometer

Ergebnisse vom Stadtradeln 2022 im Rems-Murr-Kreis

Drei Wochen lang, vom 3. bis zum 23. Juli 2022, ist der Rems-Murr-Kreis zum vierten Mal für die Aktion „Stadtradeln“ in die Pedale getreten. 24 Städte und Gemeinden haben dieses Jahr teilgenommen, einige zum ersten Mal. Die Bilanz für das Jahr 2022 kann sich sehen lassen (siehe Grafik).

Nach den Sommerferien verlost der Rems-Murr-Kreis unter allen Radelnden 150 kleine und große Preise – vom Flickset bis zum Radtrikot. Schließlich geht es ums Mitmachen und nicht nur um besonders viele Kilometer. „Stadtradeln“ hat deshalb jetzt auch die Kategorie „Anzahl der Einzelfahrten“ eingeführt, denn bei kurzen Strecken ist der Klimavorteil des Rades besonders groß.

Das Fahrrad leistet einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Mobilität.

Also: weiterradeln und sich den Wind um die Nase wehen lassen!

Wir freuen uns schon auf“ Stadtradeln“ im Rems-Murr-Kreis im nächsten Jahr.

Details zu den Ergebnissen des Kreises und der Projekt-Teilnehmerkommunen finden Sie bei STADTRADELN - Rems-Murr-Kreis unter der Rubrik „Auswertung“.

4. Kindermeilen 2022: Kleine Klimaschützerinnen und Klimaschützer unterwegs

In diesem Jahr nimmt der Rems-Murr-Kreis erstmalig an der europaweiten Kampagne „Kindermeilen“ des internationalen Klima-Bündnisses teil. Hierfür hat der Rems-Murr-Kreis Grundschulen, Kindergärten, Kitas und Horte dazu aufgerufen, im Rahmen einer Aktionswoche „Kindermeilen“ für das Weltklima zu sammeln. Alle Strecken, welche die Kinder klimafreundlich, also zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Roller, zurücklegen, werden gesammelt.

Die teilnehmenden Einrichtungen übermitteln die so gesammelten „Kindermeilen“ an die Stabstelle Klimaschutz, welche die Kindermeilen an das Klima-Bündnis weitergibt. Das Klima-Bündnis wird auf der UN-Klimakonferenz in Ägypten im November alle in Europa gesammelten Kindermeilen präsentieren und die weltweiten Regierungen dazu aufrufen, dem Beispiel der Kinder zu folgen.

Die „Kindermeilen“-Aktionswochen finden zwischen dem 19. September und 7. Oktober 2022statt. Gut 3.600 Kinder aus über 35 Einrichtungen im Rems-Murr-Kreis nehmen am Projekt teil – wir werden über das Ergebnis berichten.

Informationen zum Kindermeilen-Projekt finden Sie in unserem Klimaschutz-Portal.

5. ECOrun 2022: das sind die Ergebnisse

ECOrun 2022 der Plaisirschule Backnang. Quelle: Plaisirschule

Unter dem Motto „Laufen für ein gutes Klima“ hat der Rems-Murr-Kreis erneut Schulen, Kindergärten und Kitas dazu aufgerufen, einen Klimasponsorenlauf ECOrun zu organisieren. Ziel des Projekts war es, Klimaschutzprojekte in diesen Einrichtungen anzustoßen und die Umsetzung eigener Klimaschutzprojekte zu unterstützen.

Insgesamt 12 Einrichtungen aus dem Rems-Murr-Kreis haben im Jahr 2022 mitgemacht. Die teilnehmenden 1.200 Kinder sind mehr als 11.500 Runden gelaufen und haben 17.500 Euro sowie jede Menge Sachspenden für ihre eigenen Klimaschutzprojekte gesammelt.

Mit dem erlaufenen Klimaschutzbudget wird die Ganztagsgrundschule Oberweissach eine Projektwoche zum Thema „Nachhaltige Schule“ finanzieren. Die Schillerschule Haubersbronn eine Projektwoche zum Thema „Wasser“ umsetzen und einen Wasserspender zur Vermeidung von Wasserflaschen beschaffen. Viele Schulen und Kindergärten nutzen das Geld um ihre Gärten naturnah zu gestalten, Hochbeete und einen Teich und an der Plaisirschule um einen Acker mit 30 verschiedenen Gemüsesorten anzulegen. Eine Projektübersicht und aller Sponsoren finden Sie in unserem Klimaschutz-Portal.

Am ECOrun 2022 haben teilgenommen:

  • Ganztagsgrundschule Oberweissach (Weissach im Tal)
  • Grundschule Breuningsweiler (Winnenden)
  • Grundschule Höfen (Winnenden)
  • Plaisirschule (Backnang)
  • Kindergarten Rienharz (Alfdorf)
  • Kinderhaus Lerchenstraße (Winterbach)
  • Kita Pusteblume (Schorndorf)
  • Schillerschule (Backnang)
  • Schillerschule Haubersbronn (Schorndorf)
  • Städtische Kita Heininger Weg (Backnang)
  • Städtische Kita Lindenstraße (Backnang)
  • Städtische Kita Salierstraße (Waiblingen)

6. Projekt Ve do!: das sind die Ergebnisse

Auszubildende servieren eigens zubereitete vegane Köstlichkeiten beim Projektabschluss in der Maria-Merian-Schule. Quelle: Landratsamt

Blinis mit Sour Cream und Linsentaler mit Fenchel – diese und viele weitere leckere klimafreundliche Rezepte finden Sie seit Kurzem inkl. CO2-Angabe für das Gericht in der KlimaGENUSS App!

Entwickelt wurden diese klimafreundlichen Rezepte von Lehrerinnen, Schülerinnen und Schülern der Maria-Merian-Schule im Rahmen des Klimaschutzprojektes „Ve do!“, das der Rems-Murr-Kreis zusammen mit der Schule ins Leben gerufen hat. Neben theoretischen Unterrichtseinheiten zur klimafreundlichen Ernährung stand die Entwicklung klimafreundlicher pflanzlicher Rezepte in Vordergrund.

Am 1. Juli 2022 endete das Projekt mit der feierlichen Abschlussveranstaltung mit musikalischer Begleitung der Schulband und Verköstigung veganer Köstlichkeiten in der Maria-Merian-Schule.
Landrat Dr. Sigel, Auszubildender Manuel Oesterle aus dem Hotel Restaurant Lamm Hebsack Remshalden und Küchenmeister des Lamm Hebsack Moritz Polinski bereiteten in der Schulküche veganen Kaviar aus regional erzeugten Urkarotten zu und verköstigten diesen zusammen mit veganen Blinis.

 

Jetzt QR Code scannen und App kostenlos downloaden!

Tipp: in der App finden Sie jetzt auch eine aktuelle Karte aller Direktvermarkter/innen im Rems-Murr-Kreis.

7. Projektabschluss bike & work: das sind die Ergebnisse

Teilnehmenden der sechsten Projektrunde mit Urkunden. Auerbachhalle Urbach. Quelle: Potthoff.

Insgesamt 30 Maßnahmen für einen fahrradfreundlicheren Betriebsstandort haben die teilnehmenden Betriebe der sechsten „bike & work“-Runde umgesetzt und 35 Maßnahmen für die nahe Zukunft in konkreter Planung.

Am 25. Juli 2022 haben drei Kommunen und fünf Betriebe aus dem Rems-Murr-Kreis ihre Teilnahme an der sechsten Projektrunde „bike & work“ abgeschlossen. Zur Abschlussveranstaltung in der Auerbachhalle Urbach überreichte Landrat Dr. Sigel die Urkunden an die Teilnehmenden.

Ziel des Projekts war es, die Bedingungen für Fahrradpendlerinnen und Fahrradpendler am Betriebsstandort zu analysieren und zu verbessern. Während des neunmonatigen Projektzeitraums setzten die Teilnehmenden an einem oder mehreren Standorten insgesamt 30 Maßnahmen um. Weitere 35 Maßnahmen sind derzeit in konkreter Planung. In den Betrieben wurden unter anderem Radabstellanlagen geschaffen oder optimiert, Aufbewahrungsmöglichkeiten für Radkleidung installiert, Diensträder fit gemacht und das betriebliche Fahrrad-Ausleihsystem optimiert, Reparatursets bzw. Servicesäulen angeschafft.

Dies waren die teilnehmenden Betriebe und Kommunen der sechsten Projektrunde:

  • FLEX Fonds Capital GmbH & Cowirken (Schorndorf)
  • Höntzsch GmbH & Co. KG (Waiblingen)
  • Johannes Giesser Messerfabrik GmbH (Winnenden)
  • Gemeinde Leutenbach
  • Rems-Murr-Kliniken (Standorte Schorndorf und Winnenden)
  • Stadt Schorndorf
  • Gemeinde Urbach
  • Volksbank Welzheim.

Im Sommer/Herbst 2023 starten wir wieder mit maximal 10 teilnehmenden Betrieben/Kommunen in die siebte Projektrunde „bike & work“.

8. 1.000 Stromsparchecks

Feiern Sie mit uns am Freitag, 7. Oktober 2022 ab 12:30 Uhr im Caritaszentrum (Talstraße 12, 71332 Waiblingen) den 1.000sten Stromsparcheck!

Sie erwartet eine Preisverlosung, musikalische Begleitung sowie ein Markt der Möglichkeiten rund um das Thema Energiesparen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt Hotdogs vom Solarkocher und Waffeln. Das gesamte Veranstaltungsprogramm entnehmenden Sie bitte dem Flyer (siehe Bild).

Bitte melden Sie sich bis zum 30. September 2022 per Mail unter ssc-rmk(@)caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de oder telefonisch unter Telefonnummer 07151-17240 zur Veranstaltung an.

9. Förderprogramme, Termine, Aktionen, Wettbewerbe

  • Förderprogramm E-PKW: 1.000 Euro je E-Fahrzeug

Mit dem BW-e-Solar-Gutschein fördert das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg:

1. den Kauf oder das Leasing von neuen Elektrofahrzeugen bei gleichzeitigem Betrieb einer PV-Anlage oder  
2. die Anschaffung und Installation einer durch eigenen PV-Strom versorgten Wallbox in Zusammenhang mit der Beschaffung eines Fahrzeuges.

Die Förderhöhe beträgt 1.000 Euro je E-Fahrzeug plus 500 Euro für die Installation einer Wallbox in Verbindung mit der Beschaffung eines Fahrzeugs. Zu den geförderten Fahrzeugen zählen E-Pkw (M1), vierrädrige E-(Leicht-)Kraftfahrzeuge sowie leichte E-Nutzfahrzeuge bis 3,5 t mit Elektro- oder Brennstoffzellenantrieb bis einschließlich 160 kW. Der BW-e-Solar-Gutschein kann eigenständig oder zusätzlich zum Umweltbonus des Bundes für E-Fahrzeuge beantragt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg.

 
  • Förderprogramm E-Lastenräder: bis zu 2.500 Euro je E-Lastenrad

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg (VM) fördert den Kauf oder das Leasing von Elektrolastenrädern oder Elektrolastenanhängern für gewerbliche, gemeinnützige, gemeinschaftliche oder kommunale Einsätze. Gefördert werden 25 % der Kosten bis maximal 2.500 € pro E-Lastenrad.

Die Förderung kann von Kommunen, Unternehmen, Körperschaften des privaten Rechts, Freiberuflern und gemeinnützigen Organisationen beantragt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg.

 
  • Förderprogramme für Ladestationen in Unternehmen

Aktuell gibt es zwei attraktive Förderprogramme für die Installation von Ladestationen sowohl im öffentlichen als auch im nichtöffentlichen Raum.

  • Charge@BW des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg: Über das Förderprogramm sind alle einmaligen Ausgaben, welche in unmittelbarem Zusammenhang mit der Installation des geförderten Ladepunktes inkl. Netzanschluss stehen und notwendig sind, förderfähig. Die Förderquote beträgt 40 %, maximal werden 2.500 Euro pro Ladepunkt gefördert.
  • Zuschuss 441 der KfW: Gefördert werden der Erwerb und die Errichtung einer fabrikneuen Ladestation inklusive des elektrischen Anschlusses (Netzanschluss + Batteriespeicher) sowie damit verbundene notwendige Nebenarbeiten an nicht öffentlich zugänglichen Stellplätzen in Deutschland. Die Förderquote beträgt max. 70 %, maximal werden 900 Euro pro Ladepunkt gefördert.

Details zu den Förderprogrammen entnehmen Sie bitte den beiden verlinkten Förderrichtlinien.

 
  • Neue EEG-Regelungen treten in Kraft

Seit dem 30. Juli 2022 gilt grundsätzlich, dass die erneuerbaren Energien im öffentlichen Interesse liegen und der öffentlichen Sicherheit dienen. Eigenverbrauch und Einspeisung schließen sich nicht mehr aus, sondern sind kombinierbar. Anlagen mit Eigenversorgung bekommen jetzt eine höhere feste Einspeisevergütung: Anlagen bis 10 kWp erhalten 8,2 Cent pro kWh. Ist die Anlage größer, erhält der Anlagenteil ab 10 kWp 7,1 Cent pro kWp.

Die wichtigsten Neuerungen beim EEG finden Sie hier.

 
  • Online-Buchvorstellung 27.10.2022 mit Prof. Dr. Mojib Latif

Am Donnerstag, den 27.10.22, wird Prof. Dr. Mojib Latif sein Buch „Countdown Unsere Zeit läuft ab“ von 18-19.30 Uhr online vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.
 

Auch der neueste Bericht des Weltklimarats hat es auf dramatische Weise bestätigt, dass der Klimawandel unseren Alltag massiv bestimmt. Sein Einfluss wird schneller wachsen, als bislang angenommen. Der renommierte Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif zeigt in seinem neuen Buch „Countdown Unsere Zeit läuft ab“ faktenbasiert und sehr verständlich, wie der Klimawandel und dessen Folgen mit unserem Alltag zusammenhängen und warum Wetterextreme zunehmen werden.

Prof. Dr. Mojib Latif wird die wissenschaftlichen Gründe für eine zügige und umfassende gesellschaftliche Transformation benennen, die notwendig ist, um den Klimawandel zu bremsen. Außerdem wird er darauf eingehen, was politisch, gesellschaftlich und ökonomisch getan werden muss, damit wir vom Wissen zum wirkungsvollen Handeln kommen. Diejenigen, denen die Zukunft unserer Kinder und unseres Planeten am Herzen liegt, sollten diese Fakten kennen.

Anmeldung:

bis zum 25.Oktober 2022 über unsere Online-Tool unter https://umweltakademie.baden-wuerttemberg.de/fachtagungen-und-fortbildungen/-/kalender/event/1507324

Kontakt für Rückfragen:
E-Mail: konstanze.stein(@)um.bwl.de
Internet: https://umweltakademie.baden-wuerttemberg.de/
Datenschutzerklärung: https://um.baden-wuerttemberg.de/datenschutz

10. KlimaNews

Die Trockenheit, die seit 2018 währt, erreichte dieses Jahr einen Höhepunkt. Von Februar und April einmal abgesehen, gab es in allen bisherigen Monaten des Jahres 2022 zu wenig Niederschläge. Auch in diesem Jahr gab es eine ausgeprägte Frühjahrs- und Sommertrockenheit. Deutschlandweit fehlen bisher 40 Prozent der sonst im Sommer üblichen Niederschläge. 

"Die Dürre scheint die schlimmste seit mindestens 500 Jahren zu sein", erklärt ein Sprecher der EU-Kommission am Dienstag in Brüssel und bezieht sich hierbei auf eine erste Einschätzung der Europäischen Dürrebeobachtungsstelle. Endgültige und damit gesichertere Daten werden noch veröffentlicht.

Die Folgen der Hitze und Trockenheit sind gravierend. Viele große Flüsse, wie der Rhein und die Donau, wurden zeitweise zu schmalen Rinnsalen. Borkenkäfer und der Baumpilz profitieren von der Trockenheit und verbreiteten sich weiterhin in den ohnehin gestressten Wäldern. Weil Wiesen vielerorts vertrocknet sind, fehlen mehrere "Schnitte" für das Winterfutter der Tiere, erklärt das Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Allein durch Hitze und Trockenheit entstanden allein in den Jahren 2018 und 2019 monetäre Schäden in Höhe von mehr als 25 Milliarden Euro; darunter entfielen 4,4 Milliarden Euro allein auf Ertragseinbußen in der Landwirtschaft.

Das Getreide auf den Feldern hat stellenweise viel Hülle, wenig Kern. Der Mais vielerorts komplett vertrocknet. Wenngleich die Ernte einiger Getreidesorten dieses Jahr etwas höher ausgefallen ist, als im Vorjahr, ist die gesamte Erntemenge deutlich geringer als im Durchschnitt der Jahre 2014-2021. Und auch die Qualität ist, speziell beim Weizen, lässt vielerorts zu wünschen übrig, so Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands. „Die regionalen Unterschiede sind dabei noch stärker ausgeprägt als in den Vorjahren,“ so Joachim Rukwied.

Erntezuwächse auch aufgrund von Ausweitung der Anbauflächen konnten u. a. beim Winterraps, der wichtigsten Ölsaat in Deutschland, und bei den vier Eiweißpflanzenkulturen Felderbse, Ackerbohne, Süßlupine und der immer beliebteren Sojapflanze ausgemacht werden.

Hier können Sie den Erntebericht 2022 lesen.

11. Weitere Projekte, Termine & Veranstaltungen aus dem Rems-Murr-Kreis

  • Kochkurs „Klima-Jahreszeitenküche“ am 5. Oktober 2022

Ernährung macht etwa ein Sechstel unseres CO2-Fußabdrucks aus. Die Familienbildungsstätte Waiblingen zeigt Ihnen, wie gut sich Essen mit Klimafreundlichkeit und Genuss vereinbaren lässt. Unsere Region bietet dazu ganzjährig ideale Voraussetzungen: eine große Auswahl an Gemüse und Salaten, Wildkräutern und bei richtiger Vorratshaltung auch rund um das Jahr Obst. Melden Sie sich jetzt zum Kochkurs am 5. Oktober 2022 von 18 bis 22 Uhr an und erfahren Sie die Klima-Jahreszeitenküche im Rems-Murr-Kreis. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Familienbildungsstätte.

 
  • ADFC-Fahrradklima-Test 2022: Jetzt mitmachen

Dem Rems-Murr-Kreis ist es wichtig, das Feedback und die Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger zur Fahrradfreundlichkeit zu kennen. Daher macht die Kreisverwaltung auf eine Umfrage aufmerksam: Wer Anregungen hat, kann jetzt bis zum 30. November 2022 beim Fahrradklima-Test des ADFC mitmachen. Umfrage und weitere Infos finden Sie unter: https://fahrradklima-test.adfc.de

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Newsletter abbestellen

Klicken Sie hier, um sich vom Klimaschutz-Newsletter abzumelden.