Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: Martina Nicklaus
Artikel vom 01.03.2018

Breitband-Ausbau im Rems-Murr-Kreis startet noch in diesem Sommer

Breitband-Ausbau im Rems-Murr-Kreis startet noch in diesem Sommer

Der Umwelt- und Verkehrsausschuss des Kreistags hat den Ausbau der ersten drei Teilstücke beschlossen.

Die Kreisverwaltung arbeitet weiterhin mit Hochdruck daran, den Breitbandausbau im Rems-Murr-Kreis voranzubringen. Das erfolgt in enger Abstimmung mit denn benachbarten Landkreisen (Böblingen, Esslingen, Göppingen und Ludwigsburg), der Landeshauptstadt Stuttgart sowie dem Verband der Region Stuttgart. Gemeinsam hat man sich zum Ziel gesetzt, in der gesamten Region Stuttgart bis 2025, 100 Prozent der Gewerbegebiete und mindestens 50 Prozent der Privathaushalte mit einem gigabitfähigen Glasfaserausbau zu versorgen. Bis 2030 sollen dann bis zu 90 Prozent der Privathaushalte schnelles Internet bekommen.

Das Backbone-Netz, das der Landkreis anstrebt, soll dabei als Rückgrat für die Daten-Autobahn dienen. Davon ausgehend haben dann die Kommunen die Möglichkeit, innerorts den Breitbandausbau voranzutreiben. 

Konkret startet der Ausbau noch in diesem Sommer mit folgenden drei Maßnahmen, die der Umwelt- und Verkehrsausschuss des Kreistags in seiner Sitzung am Montag, 26. Februar, beschlossen hat:

  • Allmersbach im Tal - Heutensbach - Cottenweiler: Die Sanierung der Kreisstraße 1841 in diesem Bereich macht es möglich, dass Leerrohre für den Breitbandausbau mitverlegt werden.
  • Welzheim nach Alfdorf-Rienharz: Der Ausbau verbindet hier die beiden Kommunen.
  • Rienharz-Pfahlbronn: Auch hier ist ein Ausbau geplant.

Ausblick:

Der weitere Ausbau ab 2019 wird in enger Abstimmung mit den Kommunen geplant. Zudem wird auf der Ebene der Region Stuttgart die Gründung eines regionalen Kompetenzzentrums angedacht. Auf Kreisebene könnte zum Beispiel ein Zweckverband entstehen.

(nick/1.3.18)

 

 

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de