Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: Martina Nicklaus
Artikel vom 24.06.2016

Stromberg-Murrtal-Radweg: Auszeichnung zur Sterne-Radroute

Stromberg-Murrtal-Radweg: Auszeichnung zur Sterne-Radroute

Der Radweg ist nun offizielle ADFC-Qualitätsroute und mit 3 Sternen ausgezeichnet worden

 

Auf 152 km von Karlsruhe bis Gaildorf quert der Radfernweg das „Ländle“ von West nach Ost und verbindet malerische Flusstäler, idyllische Fachwerkstädte, Weindörfer, zwei Naturparke und zwei UNESCO Welterbestätten miteinander. Die Auszeichnung zur Sterne-Radroute erfolgte an diesem Freitag, 24. Juni, im Wasserschloss Oppenweiler im Murrtal durch Gudrun Zühlke, Landesvorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC. „Wir sehen die Auszeichnung als Startschuss, um den Radweg im Rahmen unserer Marketing-Kooperation noch bekannter zu machen. Unser Ziel ist es, gemeinsam den Radtourismus im Murrtal, im Schwäbischen Wald und in unseren Partnerregionen von Karlsruhe bis Gaildorf weiter anzukurbeln“, so Landrat Dr. Sigel.

 

Der Rems-Murr-Landrat lobte bei der Urkundenübergabe die sehr gute und effektive Zusammenarbeit der beteiligten Kommunen, Landkreise und Tourismusorganisationen und bedankte sich für die große Unterstützung durch den ADFC, das Verkehrsministerium, die Nahverkehrsgesellschaft NVBW und die Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg. Die nun erreichte Qualität des Radfernwegs soll dauerhaft gesichert und weiter ausgebaut werden, so das erklärte Ziel aller Partner. Der vom ADFC vorgelegte Maßnahmenplan zur Verbesserung der Wegequalität wird auch nach Abschluss der Klassifizierung weiter umgesetzt werden. „Die Auszeichnung als ADFC-Qualitätsradroute mit 3 Sternen ist für Radtouristen ein klares Zeichen, dass sich die Verantwortlichen des Stromberg-Murrtal-Radwegs dem Radwege-Qualitätsmanagement verschrieben haben und ein öffentliches Qualitätsversprechen abgeben. Dieses ehrliche Versprechen lädt Radtouristen ab sofort ein, den Stromberg-Murrtal-Radweg zu entdecken“, betonte Gudrun Zühlke während der Auszeichnung.

 

Seit 2013 fördert das Verkehrsministerium die Klassifizierung der 19 offiziellen Landesradfernwege als ADFC-Qualitätsradrouten. Ansprechpartner für Kommunen und Tourismusorganisationen für die Durchführung ist die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW), die im Auftrag des Landes die Maßnahme koordiniert. Die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) übernimmt den Marketinganteil der Klassifizierungskosten.

 

Neben der Auszeichnung als Qualitätsradroute ging 2016 auch der gemeinsame Internetauftritt (www.stromberg-murrtal-radweg.de) an den Start. Für das kommende Jahr sind im Bereich Marketing Präsentationen auf der CMT und in Karlsruhe im Rahmen des landesweiten Fahrrad-Jubiläums 2017 sowie eine Radbroschüre geplant.

 

Der Stromberg-Murrtal-Radweg ist ein touristischer Geheimtipp für Radler, die auf wenigen Kilometern eine Vielfalt an Landschaften und kulturellen Highlights „erradeln“ wollen. Den besonderen Reiz des Radwegs machen die Naturkulissen ursprünglicher Flusstäler, malerischer Waldlandschaften, Badeseen und Fachwerkstädtchen sowie zahlreiche Einblicke in die reiche Geschichte des Landes aus. Der Radweg startet in der Fächerstadt Karlsruhe und führt bis nach Gaildorf am Kocher mit Anbindung an den Kocher-Jagst-Radweg. Zu den Highlights entlang des Weges zählen das UNESCO Welterbe Kloster Maulbronn, der Naturpark Stromberg-Heuchelberg, die Schillerstadt Marbach am Neckar, die historische Altstadt von Backnang sowie Murrhardt mit dem UNESCO Welterbe Limes und dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Geeignet ist die Route mit mittlerem Schwierigkeitsgrad für Genussradler und Pedelec-Fahrer, die sich für landschaftliche und kulturelle Besonderheiten interessieren und den einen oder anderen Anstieg nicht scheuen. Entlang des Radwegs besteht durchgehend eine sehr gute Bahnanbindung. Gute Übernachtungsmöglichkeiten bieten die Bett&Bike-Betriebe.

 

Beim Stromberg-Murrtal-Radweg handelt es sich um eine relativ junge Radroute, die 2008 entstanden ist, als der bisherige Stromberg-Enz-Radweg über das Murrtal bis nach Gaildorf verlängert wurde. Dies geschah auf Antrag des Tourismusbeirats des Rems-Murr-Kreises. Auf diese Weise wurde die Radroute zum Radfernweg und zur wichtigen West-Ost-Verbindung im Land zwischen der Rhein-Radroute (Eurovelo-Netz) und dem Radweg Romantische Straße (D-Netz).

 

Weitere Informationen:

 

Marketing-Kooperation Stromberg-Murrtal-Radweg, c/o Landratsamt Rems-Murr-Kreis

Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Alter Postplatz 10, 71332 Waiblingen, T.: 07151 501 1201,

info(@)stromberg-murrtal-radweg.de, www.stromberg-murrtal-radweg.de

(mk/02.08.2016)

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de