Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

15 Jahre Demenzfachberatung Rems-Murr-Kreis

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

seit 15 Jahren dürfen wir uns um die Belange von Menschen mit Demenz kümmern. In dieser Zeit konnte viel bewegt werden und trotzdem nie genug. Das Jahr 2017 möchten wir deshalb unter dem Motto "15 Jahre Demenzfachberatung" nützen, mit Veranstaltungen aufmerksam machen, Barrieren abbauen, informieren und mit Ihnen in einen „feierlichen“ Austausch kommen.

Zum Auftakt lädt Landrat Dr. Sigel Sie alle am 15. März 2017 um 18:30 Uhr zu einem musikalisch, bewegten Abend mit Prof. Andreas Kruse und Christina Kuhn in das Backnanger Bürgerhaus ein. Der Abend richtet den Blick auf „Die reiche Welt hinter dem Vergessen“. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Programm des Abends finden Sie im hier hinterlegten Flyer.

Wir freuen uns Sie zahlreich begrüßen zu dürfen. Ihre Demenzfachberater Monika Amann und Thomas Herrmann.

Demenzfachberatung - Aufgaben und Ziele

Die Diagnose Demenz führt allzu oft zu einer extremen Belastung für alle Beteiligten. Wer in dieser Situation Unterstützung sucht, ist bei der Demenzfachberatung im Rems-Murr-Kreis gut beraten. Um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen, haben sich frühzeitig einsetzende psychosoziale Hilfen und Beratung bewährt. Wir stehen Ihnen kostenlos für die Klärung Ihrer Lebenssituation zur Verfügung und suchen mit Ihnen individuelle Lösungswege für ein gutes Leben trotz – oder besser gesagt: mit Demenz. Dabei arbeiten wir vermittelnd mit vielen anderen Hilfeanbietern zusammen, insbesondere auch mit dem Pflegestützpunkt im Rems-Murr-Kreis.

Ein wichtiger Baustein zur Entlastung pflegender Angehöriger und für eine adäquate Betreuung betroffener Menschen mit Demenz ist die Implementierung niederschwelliger Betreuungsangebote wie Betreuungsgruppen und häusliche Besuchsdienste. Die Demenzfachberatung unterstützt durch ein Fortbildungsprogramm die dort arbeitenden Betreuungskräfte damit eine gute Betreuungsqualität erreicht werden kann.

Die Demenzfachberatung ist in enger Zusammenarbeit mit der Altenhilfefachberatung für die Fortschreibung der Kreis-Pflege- und Geriatrieplanung zuständig. Informationen zur aktuellen Kreispflegeplanung 2016 finden Sie hier.

Eine weitere Aufgabe der Demenzfachberatung ist die institutionelle Beratung, Netzwerkarbeit und Kooperation mit den professionellen und öffentlichen Anbietern von Gesundheitsleistungen. Diese Arbeit begleitet interessierte Institutionen im Rahmen von Verbesserungsprozessen bei der Pflege und Versorgung von Menschen mit Demenz.

In Arbeitskreisen und weiteren Gremien, beispielsweise zum Thema „Demenzfreundliche Kommune“, bietet die Demenzfachberatung ein Austauschforum an und vermittelt ihr Fachwissen für kommunale Einrichtungen und Behörden der Gemeinden.

Wissenschaft, Forschung und Praxis im Bereich Demenz erfordert immer auch wach zu sein für neue innovative Konzepte und Ideen, damit Menschen mit Demenz ein hohes Maß an Wohlbefinden spüren und erleben können. Hierfür möchte die Demenzfachberatung ebenfalls ihren Beitrag leisten und initiiert entsprechende Projekte.

A
A

Beratung und Hilfen

Ansprechpartner

Demenzfachberater Thomas Herrmann und Monika Amann
Demenzfachberater Thomas Herrmann und Monika Amann (Foto: Gerhard Neuser)

Demenzfachberatung

Thomas Herrmann und Monika Amann
Alter Postplatz 10
71332 Waiblingen
07151 501-1180
Demenzfachberatung(@)rems-murr-kreis.de

Weiter führende Links