Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: <Gelöschter Benutzer>
Artikel vom 08.12.2017

Am 10. Dezember ist Fahrplanwechsel: Alle Infos auf einen Blick

Am 10. Dezember ist Fahrplanwechsel: Alle Infos auf einen Blick

Der Jahresfahrplan 2018 Rems-Murr-Kreis ist für 3,20 Euro erhältlich / Verbesserungen des ÖPNV-Angebots in den kommenden zwei Jahren

 

Mit dem Fahrplanwechsel für Bus und Bahn am Sonntag, 10. Dezember, gibt es einige Änderungen bei den Linien und Fahrtzeiten. Alles, was man für eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Rems-Murr-Kreis wissen muss, ist im Jahresfahrplan 2018 zusammengestellt. Ab sofort ist er an den bekannten Verkaufsstellen mit allen Schienen-, Bus-, und Ruftaxiverbindungen für 3,20 Euro erhältlich. Aktuelle Informationen gibt es auch auf der Homepage des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS).

Im Rems-Murr-Kreis kann eine Vielzahl von Zielen mit dem ÖPNV-Angebot erreicht werden. Egal, ob die Fahrgäste zur Arbeit, zur Schule oder in der Freizeit unterwegs sind: Unter der Woche nutzen rund 187.000 Personen die öffentlichen Verkehrsmittel im Rems-Murr-Kreis. Für das Angebot gibt der Landkreis jährlich rund 24 Millionen Euro aus. Auf der Grundlage des Nahverkehrsplans wird der ÖPNV in den kommenden zwei Jahren im Sinne der Fahrgäste weiter ausgebaut und verbessert.

Durch die Einführung eines regional einheitlichen Basisangebotes werden in den Verbundlandkreisen in der Region Stuttgart zusätzliche Fahrleistungen angeboten, insbesondere auch im ländlichen Raum, an Wochenenden und Feiertagen sowie in den Schulferien. Bis Ende 2019 sollen grundsätzlich nur noch Euro sechs Busse zum Einsatz kommen. Im Wieslauftal/Welzheimer Wald wurden Angebotsverbesserung von rund 20 Prozent bereits dieses Jahr umgesetzt: Das entspricht pro Jahr einem Zuwachs von rund 170.000 Kilometer. Im August diesen Jahres ging auch der Ferienflitzer an den Start: Er stellt für viele Kommunen auch während der Schulferien eine attraktive Anbindung an den ÖPNV sicher.

„Die Weichen im ÖPNV des Rems-Murr-Kreises sind richtig gestellt“, freut sich Landrat Dr. Richard Sigel. „Eine gute und funktionierende ÖPNV-Anbindung bedeutet für mich: Mehr Fahrten und bessere Vertaktungen für unsere Bürgerinnen und Bürger. Deshalb haben wir unsere Hausaufgaben gemacht: In den nächsten zwei Jahren werden wir das Angebot so stark wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr ausbauen“, betont Sigel.

Durch eigenwirtschaftliche Angebote im Wettbewerb wird es insbesondere auch in den Verdichtungsräumen zu weiteren großen Zuwächsen kommen. Mit der sukzessiven Umsetzung des ÖPNV-Pakts wird die Verknüpfung von Bus und Bahn verbessert. Das bedeutet: Bis 2019 um voraussichtlich 65 Fahrten pro Tag, was wiederum insgesamt 154.000 Kilometer mehr ÖPNV-Leistung pro Jahr entspricht. Außerdem wird bei der S-Bahn stufenweise der 15-Minutentakt eingeführt.

Auch im Freizeitangebot hält der Rems-Murr-Kreis sein umfangreiches ÖPNV-Angebot aufrecht. Von 1. Mai bis Ende Oktober fahren der Berg- und Talbus, Limes-, Räuber- und Waldbus an Sonn- und Feiertagen zahlreiche touristische Ziele im Schwäbischen Wald an. Bei den Freizeitbussen ist die Mitnahme von bis zu zwanzig Fahrrädern, Pedelecs oder E-Bikes auf Fahrradanhängern möglich. Mehr Informationen zum ÖPNV und den Freizeitbussen gibt es auf der Homepage des Landkreises.

Eine Übersicht der Verkaufsstellen für den Jahresfahrplan 2018 Rems-Murr-Kreis finden Sie hier.

(saw/8.12.17)

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de