Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Leonie Ries
Artikel vom 17.10.2019

Zahlreiche Wünsche für mehr Klimaschutz im Rems-Murr-Kreis

Landrat Dr. Richard Sigel (2. v.l.) wertete die Wünsche zusammen mit den Klimaschutz-Experten im Landratsamt und Mitgliedern des Aktionsbündnisses Klimaschutz aus. Foto: Landratsamt
Landrat Dr. Richard Sigel (2. v.l.) wertete die Wünsche zusammen mit den Klimaschutz-Experten im Landratsamt und Mitgliedern des Aktionsbündnisses Klimaschutz aus. Foto: Landratsamt

Ernte des Wunschbaums gemeinsam mit Aktionsbündnis Klimaschutz gesichtet / Eine Vielzahl der Wünsche betrifft den ÖPNV 

Während der Aktionswoche Klimaschutz vom 20. bis 28. September konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Wünsche für den Klimaschutz an einen Wunschbaum hängen. Landrat Dr. Richard Sigel hat den Baum in Empfang genommen und die 233 Wünsche abgeerntet. 

„Für unsere Arbeit sind die Impulse aus der Bevölkerung sehr wichtig. Sie helfen dabei, dass sich das Motto unseres Klimaschutzhandlungsprogramms – Klimaschutz zum Mitmachen – mit Leben füllt“, sagt Landrat Dr. Richard Sigel. 

Diese Ernte wurde nun weiterverarbeitet: Wie angekündigt haben sich Sigel und die Klimaschutz-Experten im Landratsamt nun am mit den Vertreterinnen und Vertretern des Aktionsbündnisses Klimaschutz Rems-Murr zur gemeinsamen Sichtung und Auswertung der abgegebenen Wünsche getroffen. Bei den Wünschen haben sich Schwerpunkte herauskristallisiert: Mobilität, Konsum, Bildung und erneuerbarer Energien. Im Gespräch hat sich gezeigt, dass der Rems-Murr-Kreis in vielen Bereichen schon gut unterwegs ist und einigen Wünschen bereits entspricht. 

Zahlreiche Wüsche betreffen den öffentlichen Nahverkehr. „Das zeigt, dass wir auf die richtigen Themen setzen“, so der Rems-Murr-Landrat. „Wir haben mit der Tarifzonenreform bereits einiges erreicht: Konkret ist das Bus- und Bahnfahren einfacher und günstiger geworden. Das ist eine nachhaltige Investition des Landkreises in den Klimaschutz. Wir versuchen auch weiterhin, unseren Beitrag zu leisten und die Tarife attraktiv zu gestalten.“

(ries/17.10.19)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de