Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Leonie Ries
Artikel vom 01.08.2019

Gleich drei neue Linienbündel gehen am 1. August an den Start

Den Busverkehr im Raum Winnenden - Berglen übernimmt ab 1. August die Firma Dannenmann. Foto: Dannenmann
Den Busverkehr im Raum Winnenden - Berglen übernimmt ab 1. August die Firma Dannenmann. Foto: Dannenmann

Das Busangebot in Fellbach - Kernen, Winnenden - Berglen und Backnang - Sulzbach - Murrhardt wird deutlich attraktiver / Neu: Bessere Anbindung zur Regional- und S-Bahn 

Ab 1. August wird das Busangebot in Fellbach – Kernen, Winnenden – Berglen und Backnang – Sulzbach – Murrhardt deutlich attraktiver. „Mit neuen Fahrplänen, modernen Fahrzeugen und deutlich mehr Fahrten - vor allem abends und am Wochenende – verbessert sich das Angebot spürbar“, sagt Landrat Dr. Richard Sigel.  

Die neuen Fahrpläne zeichnen sich nicht nur durch mehr Fahrten aus. Die Fahrten sind auch besser vertaktet – mit kurzen Umstiegen auf den S-Bahn- und Regionalbahnverkehr. Das ist eine neue Herangehensweise: Bisher war der Busverkehr in den ländlichen Gebieten des Rems-Murr-Kreises stark auf die Schüler ausgerichtet und wurde entsprechend vor allem von ihnen benutzt. In der Konsequenz stellten die Buslinien oft für andere Bevölkerungsgruppen keine Alternative zum PKW dar. Mit den neuen Fahrplänen soll – nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Klimawandels – möglichst allen Bevölkerungsgruppen ein attraktives, bedarfsorientiertes ÖPNV-Angebot zur Verfügung stehen. 

Dabei ist nicht auszuschließen, dass die Veränderungen auf einzelnen Linien für einzelne Fahrgäste Nachteile mit sich bringen. Unterm Strich wird sich das Busangebot aber spürbar verbessern: Mit Beginn des Jahres 2020 wird das Fahrplanangebot im Rems-Murr-Kreis um 1,2 Millionen Kilometer auf insgesamt 9,2 Millionen Kilometer pro Jahr anwachsen – das ist ein Plus von 15 Prozent. Von diesen Leistungssteigerungen profitiert besonders der ländliche Raum. So gibt es in manchen Orten zum ersten Mal auch am Wochenende ein Basisangebot.  

Ein neuer Fahrplan ist immer eine Herausforderung. Erfahrungsgemäß klappt in den ersten Wochen noch nicht alles hundertprozentig. Bis sich der neue Fahrplan mit neuen Fahrern und neuen Bussen eingespielt hat, kann es ein paar Wochen dauern.

Mehr Infos zu den einzelnen Verbesserungen gibt's beim VVS.

(ries/1.8.19)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de