Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Bitte kommen Sie mit Alltagsmaske ins Landratsamt und vereinbaren Sie nach Möglichkeit einen Termin - außer im Bereich KFZ-Zulassung und Führerschein.
Autor: Maiju Zóe Wilhelm
Artikel vom 11.08.2020

Vier Bundespreise für Schulen im Rems-Murr-Kreis

 Der Europäischer Wettbewerb bringt Europa in die Klassenzimmer
Der Europäischer Wettbewerb bringt Europa in die Klassenzimmer

Die meisten Teilnehmenden beim Europäischen Wettbewerb in Baden-Württemberg vom Rems-Murr-Kreis 

Der Europäische Wettbewerb ist Deutschlands ältester Schülerwettbewerb und hat dieses Jahr zum 67. Mal Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, sich angesichts der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen auf das zu konzentrieren, was Europa verbindet. Warum brauchen wir in Europa – vom Klassenzimmer bis in die Politik – dringend eine bessere Streitkultur? Diese und viele weitere Fragen stellten sich die Schülerinnen und Schüler in 13 altersdifferenzierten Aufgabenstellungen.

Knapp 3000 Schülerinnen und Schüler des Rems-Murr-Kreises haben am jährlichen Europäischen Schülerwettbewerb teilgenommen – mehr als aus jedem anderen baden-württembergischen Landkreis. Aus Baden-Württemberg beteiligten sich insgesamt 1177 Schulen, wobei alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine Urkunde erhalten. Darüber hinaus gibt es für einige Schulen, Klassen oder Einzelteilnehmer auch Preise, die von Geldpreisen über Spiele und Künstlersets reichen.

In Baden-Württemberg koordiniert im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport das Europa Zentrum Baden-Württemberg den Europäischen Wettbewerb. Die Landesjury hat mit 14 Lehrkräften aller Schularten aus den Fächern Bildende Kunst und Deutsch insgesamt 3.465 Orts- und Landespreise vergeben. Die Arbeiten von 287 Schülerinnen und Schülern wurden zur weitergehenden Teilnahme nominiert und die Kunstwerke an diese weitergegeben. 82 Schülerinnen und Schüler gewannen hier einen Bundespreis. Im Rems-Murr-Kreis haben folgende Schule Bundespreise erhalten: Anna-Haag-Grundschule in Althütte, Friedrich-Schiller-Gymnasium in Fellbach, Gemeinschaftsschule Leutenbach und die Wittumschule Gemeinschaftsschule aus Urbach.

(wil, 07.08.20)