Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Gebiet

Die LEADER-Kulisse Schwäbischer Wald liegt im Nordosten des Landes Baden-Württemberg. Das Aktionsgebiet setzt sich aus insgesamt 28 Gemeinden des Ländlichen Raums in den vier Landkreisen Heilbronn, Rems-Murr-Kreis, Ostalbkreis und Schwäbisch Hall zusammen. Insgesamt nimmt das Aktionsgebiet eine Fläche von 813,04 km² ein und zählt 117.380 Einwohner. Zudem liegt die Gebietskulisse größtenteils innerhalb des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald, lediglich fünf Kommunen im Südosten liegen außerhalb des Naturparks.

Das LEADER-Aktionsgebiet Schwäbischer Wald
Das LEADER-Aktionsgebiet Schwäbischer Wald

Die gewählte Kulisse stellt in naturräumlicher, wirtschaftlicher, sozio-kultureller sowie verwaltungshistorischer Hinsicht eine territoriale Einheit dar. Das Aktionsgebiet ist geprägt durch die größte zusammenhängende Waldfläche Württembergs. Die mosaikartige, kleinräumige Landschaft ist durchzogen von zahlreichen Waldbächen, Schluchten, Grotten und Klingen. Diese landschaftlichen Züge verleihen dem Aktionsgebiet einen unverwechselbaren und homogenen Charakter.

Kulturräumliche Prägung erfährt der Schwäbische Wald unter anderem durch den zentral verlaufenden Limes oder geschichtliche Kulturgüter wie kleine Bachmühlen. Innerhalb der Kulisse existiert bereits eine gut funktionierende Kooperationskultur über die Landkreisgrenzen hinweg, so beispielsweise im Rahmen der bisherigen LEADER-Limesregion oder der Zusammenarbeit im Naturpark. Neben einem historisch gewachsenen Kulturraum und dem einheitlichen Naturraum prägt die Lage zwischen den Verdichtungsräumen und die unmittelbare Nähe zu den Arbeitsmarktregionen Stuttgart, Heilbronn, Schwäbisch Hall-Hohenlohe und Aalen die Gebietskulisse in vielerlei Hinsicht (z.B. Abhängigkeit von Arbeitsplätzen, Tourismus- und Naherholungspotential). Auch insofern ergeben sich durch den Kulissenzuschnitt zahlreiche Chancen und Potentiale, den ländlich geprägten Schwäbischen Wald ergänzend zu den ihn umgebenden Verdichtungsräumen zu entwickeln.

A
A

Berghoff, Christina

Europabeauftragte/r
Vorsitzende/r ESF-Arbeitskreis
07151 501-1112
07151 501-1220