Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
dummy

Ausschreibung 2017

Der regionale ESF-Arbeitskreis Rems-Murr hat in seiner Sitzung am 07.06.2016 die strategischen Ziele für die Umsetzung des Europäischen Sozialfonds (ESF) für das Programmjahr 2017 festgelegt. In der neuen Förderperiode konzentriert sich die Förderung auf benachteiligte Personengruppen mit besonderem Förderbedarf. Mögliche Projekte können in den nachfolgend genannten spezifischen Zielen B 1.1 und C 1.1 gefördert werden. In dieser Ausschreibung sind lediglich die Ziele und Zielgruppen benannt. Die ausführliche Langfassung der Projektausschreibung ist bei der Antragstellung ebenso verbindlich zu berücksichtigen wie die regionale Arbeitsmarktstrategie des Rems-Murr-Kreises.

Die Ziele und Zielgruppen sind:

B 1.1: Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit & Teilhabechancen von Menschen, die besonders von Armut & Ausgrenzung bedroht sind

Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und der Teilhabechancen von Menschen, die besonders von Armut und Ausgrenzung bedroht sind (Spezifisches Ziel B 1.1)

Zielgruppe:

  • Langzeitleistungsbeziehende, die einer sozialen und persönlichen Stabilisierung/ Wiederherstellung der Beschäftigungsfähigkeit bedürfen
  • Erziehende, Alleinerziehende, ältere Leistungsberechtigte, Personen mit Migrationshintergrund, Zuwander/innen aus EU-Mitgliedsstaaten und Drittstaaten
  • Menschen mit psychischen / sozialen Problemlagen, mit gesundheitlichen Einschränkungen, Suchterkrankung, Überschuldungen oder prekären familiären bzw. Wohnverhältnissen
  • Von Armut und Diskriminierung bedrohte Personengruppen

C 1.1: Vermeidung von Schulabbruch und Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit

Vermeidung von Schulabbruch und Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit  (Spezifisches Ziel C 1.1)

Zielgruppe:

  • Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe, die von Schulversagen und Schulabbruch bedroht sind und die von schulischen Regelsystemen nicht oder nicht mehr ausreichend erreicht werden können
  • Ausbildungsferne auch marginalisierte junge Menschen, auch Förderschüler/innen, die von regelhaften Angeboten der Übergangs- und Ausbildungssysteme nicht mehr ausreichend erreicht werden
  • Jugendliche, die von der Jugendsozialarbeit und der Jugendberufshilfe nicht oder nicht mehr ausreichend erreicht werden können

Die insgesamt zur Verfügung stehende Fördersumme für das Ausschreibungsjahr 2017 beträgt 480.000 € (ESF-Mittel). Hiervon sind 150.000 € für ein 2-jähriges Projekt bereits gebunden. Eine Kofinanzierung der Projekte muss mit den Antragsunterlagen nachgewiesen werden. 

Die Projekte müssen den geltenden EU-Bestimmungen, dem Operationellen Programm für Baden-Württemberg und insbesondere den Querschnittszielen zur Gleichstellung der Geschlechter, der Nachhaltigkeit und der Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung entsprechen.

Vorgaben und Hinweise für Projektträger

  • Im Ziel B 1.1 beträgt die Projektlaufzeit maximal ein Jahr.
  • Im Ziel C 1.1 ist für Projektanträge wahlweise ein- bis max. zweijährige Projektlaufzeit möglich. Die Projektlaufzeit ist faktisch an das Kalenderjahr gekoppelt (1.1.2017-31.12.2018).
  • Die L-Bank wird nur regionale ESF-Projekte bewilligen, deren förderfähige Gesamtkosten einen Betrag von 30.000 € nicht unterschreiten und die eine Förderung für mindestens 10 Teilnehmende beantragen.
  • Der ESF-Förderanteil an der öffentlichen Finanzierung des Projektantrages soll im Förderrahmen zwischen 35% und max. 50 % liegen.
  • Soweit für die Antragstellung eine (pauschale) Kofinanzierungszusage des Jobcenters Rems-Murr oder der Agentur für Arbeit Waiblingen nachzuweisen ist, nehmen Sie bitte frühzeitig dorthin Kontakt auf. Kontaktdaten: Ulrike.duffey2(@)jobcenter-ge.de; holger.straesser(@)arbeitsagentur.de.
  • Kooperationen von Projektträgern in der Antragstellung beim spezifischen Ziel B 1.1 werden ausdrücklich begrüßt.
  • In der regionalen ESF-Förderung sind bestimmte Kostenpositionen pauschal abzurechnen (bei Kostenposition "1.1 Direkte Personalkosten").
  • Ab 01. Juni 2016 werden alle Neubewilligungen in der regionalen ESF-Förderung in Form der Fehlbedarfsfinanzierung gewährt.

Auf der ESF-Internetseite des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familien, Frauen und Senioren Baden-Württemberg stehen das vorläufige Operationelle Programm, die einheitlichen Auswahlkriterien für die neue Förderperiode 2014-2020 für Projekte beim Antragsranking sowie weitere Informationen zum Abruf bereit.

Weitere Informationen zum Herunterladen

Deichmann, Ruth

Ruth Deichmann
Bereich Schule-Wirtschaft
ESF - Geschäftsstelle
07151 501-1216
07151 501-1220
r.deichmann(@)rems-murr-kreis.de