Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Martina Keck
Artikel vom 30.10.2018

Vollsperrung der Mittelquerspange in Remshalden-Geradstetten

Vollsperrung der Mittelquerspange in Remshalden-Geradstetten

Von Dienstag, 6. November, bis Montag, 12. November, ist mit Behinderungen zu rechnen.

Das Landratsamt Rems-Murr-Kreis lässt Fahrbahnschäden an der Mittelquerspange, die in Remshalden-Geradstetten über die B29 führt, sanieren. Die Schäden befinden sich im Einmündungsbereich der Mittelquerspange (Kreisstraße 1866) in die Untere Hauptstraße. Dafür ist es notwendig, die Mittelquerspange von der Straße am Kelterwiesenbach bis zur Einmündung in die Untere Hauptstraße voll zu sperren. Eine örtliche Umleitung wird ausgeschildert. Die Auf- und Abfahrt der B29 an der Anschlussstelle Geradstetten ist trotz Sperrung regulär möglich. In der Unteren Hauptstraße wird der Bereich auf Höhe der Einmündung in die Mittelquerspange halbseitig gesperrt. Der Verkehr in der Unteren Hauptstraße wird hier mithilfe einer Ampel geregelt.

Für Radfahrer ist das Überqueren der Mittelquerspange im Einmündungsbereich der Unteren Hauptstraße ebenfalls nicht möglich. Eine Umleitung wird über das örtliche Radwegenetz ausgeschildert.

Das Landratsamt bittet für die jeweiligen Behinderungen um Verständnis.

(keck/30.10.18)

 

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de