Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: Martina Nicklaus
Artikel vom 14.07.2017

Aktionstag für Mitarbeiter im Landratsamt zum Jubiläum 200 Jahre Fahrrad

200 Jahre Fahrrad: Aktionstag für Mitarbeiter im Landratsamt

Fahrradaktionstag für Mitarbeiter der Kreisverwaltung. Foto: Landratsamt
Fahrradaktionstag im Landratsamt
Fahrradaktionstag für Mitarbeiter der Kreisverwaltung auf dem Parkdeck. Foto: Landratsamt
Fahrradtraining für Mitarbeiter auf dem Parkdeck

Fahrrad-Aktionstag am vergangenen Mittwoch – vom Fahrsicherheitstraining bis hin zur Fahrrad-Codierung konnten die Mitarbeiter an verschiedenen Aktionen teilnehmen.

Am 12. Juli 2017 fand im Landratsamt Rems-Murr-Kreis ein Fahrrad-Aktionstag für die Mitarbeiter statt. Fast auf den Tag genau 200 Jahren zuvor – am 12. Juni 1817 – fuhr Karl Drais das erste Mal mit seiner Draisine durch Mannheim. Diese Laufmaschine, wie er sie selbst nannte, gilt als die Urform des heutigen Fahrrads.

Der Aktionstag rund um’s Fahrrad, der im Rahmen des Fahrrad-Jubiläums angeboten wurde, begann mit einem Grußwort des Landrats Dr. Sigel: „Die jüngst im UVA vorgestellte kreisweite CO2-Bilanz hat gezeigt, dass der Verkehr und hier insbesondere das Auto einer der Hauptverursacher für unsere CO2-Emissionen ist. Auch deshalb ist die Förderung alternativer Verkehrsmittel wie des Fahrrads für uns von großer Bedeutung.“

Im Anschluss an das Grußwort wurden den ganzen Tag über die eigenen Fahrräder der Mitarbeiter gecheckt oder codiert. Die Nachfrage bei den Mitarbeitern war sehr hoch und so waren alle freien Plätze restlos vergeben, freut sich die Organisatorin Christina Berghoff.

Der Check dient dazu – analog zum TÜV beim Auto – aufzuzeigen, was bei dem Fahrrad in Ordnung ist, oder eben auch nicht und repariert werden muss. Bei der Fahrrad-Codierung wird in verschlüsselter Form Name und Adresse am Rad eingraviert, um das Rad für Diebe unattraktiver zu machen.

Neben Check und Codierung konnten die Mitarbeiter sich in einem Vortrag über das Thema „Sicher mit dem Rad zur Arbeit“ informieren. Hier wurde aufgezeigt, welchen kleineren oder größeren Gefahren Radler ausgesetzt sein können und wie man diese vermeiden kann. Dabei waren „Das sichere Fahrrad“ und „Ergonomie“ – also „wie stelle ich mein Rad so ein, dass es zu meinem Körper passt“ – nur zwei der Themenfelder, die angesprochen wurden.

Am frühen Nachmittag wurde dann das richtige Radeln im Verkehr oder auch das richtige Bremsen auf unterschiedlichem Untergrund im Fahrsicherheitstraining geübt. Durchgeführt wurden die verschiedenen Aktionen vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Baden-Württemberg (ADFC).

Für den Fahrrad-Aktionstag wurde das Landratsamt Rems-Murr-Kreis im Rahmen des Jubiläumswettbewerbs „Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“ des Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg in der Kategorie Umwelt mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

(nick/14.07.17)

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de