Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: Martina Nicklaus
Artikel vom 02.08.2016

Zwei Sterne für den Klimaschutz im Landkreis

Zwei Sterne für den Klimaschutz im Landkreis

Rems-Murr-Team Leitstern
Rems-Murr-Team Leitstern

Rems-Murr-Kreis ausgezeichnet: Zweiter Platz im Landeswettbewerb „Leitstern Energieeffizienz“ und zusätzlich Sonderpreis Fuhrpark/Mobilität

Der Rems-Murr-Kreis ist auf gutem Weg zu seinem Ziel, Musterlandkreis im Klimaschutz zu werden. Bereits zum zweiten Mal in Folge konnte sich der Rems-Murr-Kreis mit dem zweiten Platz und einem Sonderpreis im Landeswettbewerb für Stadt- und Landkreise „Leitstern Energieeffizienz“ positionieren. Die Kriterien wurden gegenüber dem letzten Jahr mit Schwerpunkt Wärmebereitstellung vor allem um Effizienzsteigerungen im Strombereich, innovative Konzepte zur Vernetzung und Optimierung des Fuhrparks erweitert.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Erster Landesbeamter Bernd Friedrich. „Sie zeigt, dass wir im Rems-Murr-Kreis mit unserer Klimaschutzarbeit auf dem richtigen Weg sind. Gleichzeitig ist der Leitstern Energieeffizienz eine Aufforderung und eine Motivation weiterzumachen. Der Kreistag hat die bisherige Klimaschutzarbeit aktiv begleitet“, so Friedrich weiter. „Wir hoffen auch für die Zukunft auf Unterstützung, um unsere Vorreiterrolle beim Klimaschutz auch weiter einnehmen zu können.“

Den zweiten Preis von insgesamt 20 teilnehmenden Stadt- und Landkreisen erhielt der Rems-Murr-Kreis für das konsequente Bemühen, in vielen Bereichen Energieeffizienz zu steigern. Positiv bewertet wurde auch die hohe Inanspruchnahme verschiedener Förderprogramme.

Mit dem Sonderpreis Fuhrpark/Mobilität wird insbesondere das Projekt „Neue Wege für die Mobilität im Alltag“ gewürdigt. Hierzu gehört die Echtzeit-Mitfahrzentrale „flinc“ ebenso wie die Bereitstellung von Dienst-Pedelecs für kurze Dienstfahrten und Wege zwischen den verschiedenen Außenstellen – ganz ohne Parkplatzprobleme und zudem klimafreundlich. Im kreiseigenen Fuhrpark werden inzwischen vier Elektro-Fahrzeuge genutzt.

Auch die Wege der Mitarbeiter zur Arbeit sind im Blickpunkt: Mit vergünstigten Firmentickets wird ein Anreiz für die Nutzung des ÖPNV geschaffen. Auch„Fahrrad2Go“ macht den ÖPNV attraktiver: der Rems-Murr-Kreis hat ein Fahrradhalterungssysteme für Linienbusse entwickelt. Das Projekt wurde mit dem ÖPNV-Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Der Rems-Murr-Kreis will auch Firmen und andere Institutionen anregen, die Situation für Fahrradpendler zu verbessern: das Projekt „bike & work“ wurde für die betriebliche Fahrradförderung ins Leben gerufen. Die Teilnehmer führen Mitarbeiterbefragungen durch und entwickeln Maßnahmen zur Fahrradförderung im Betrieb. Nach einer erfolgreichen ersten Runde ist vor einer Woche die zweite Runde mit elf Betrieben an den Start gegangen.

(mk/02.08.2016)

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de