Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Leonie Ries
Artikel vom 06.06.2019

Kreiswahlausschuss stellt Endergebnis der Kreistagswahl fest

Vorgenommene Korrekturen wirken sich nicht auf das Gesamtergebnis aus / Kreistag wächst durch Ausgleichssitze auf 91 Mandate an 

Das endgültige Endergebnis der Kreistagswahl vom 26. Mai 2019 im Rems-Murr-Kreis liegt vor. Das Landratsamt hat die Wahlakten und die Wahlniederschriften der 31 Städte und Gemeinden in den vergangenen Tagen geprüft. Es wurden einige Korrekturen vorgenommen, die sich aber nicht auf das Gesamtergebnis ausgewirkt haben. 

„Die gute Wahlbeteiligung bei der Kreistagswahl im Rems-Murr-Kreis ist erfreulich, denn die Wurzel der Demokratie ist die Kommunalpolitik, die Arbeit in den Kommunalparlamenten“, so Landrat Dr. Richard Sigel. „Ich freue mich darauf, mit dem neuen Kreistag weiterhin erfolgreich die Zukunft des Landkreises zu gestalten.“  

Der Kreiswahlausschuss hat am Mittwoch, 5. Juni, beschlossen, 189 Stimmzettel als gültig zu werten, die zunächst in den Wahllokalen für ungültig erachtet wurden. Auf diesen 189 Stimmzetteln waren 1.484 gültige Stimmen verzeichnet. Hinzu kamen noch weitere 50 Stimmzettel einer Gemeinde, die bei der Erfassung des vorläufigen Ergebnisses nicht berücksichtig wurden. Die Stimmenzahl erhöhte sich kreisweit um 1.821 auf insgesamt 1.235.821 Stimmen. Wahlberechtigt waren 344.592 Bürgerinnen und Bürger. Abgestimmt haben 197.233 Wähler, was einer Wahlbeteiligung von 57,2 Prozent entspricht. 

Die Korrekturen des Kreiswahlausschusses haben zu keinen Veränderungen bei der Sitzverteilung geführt. 

Die SPD hat in den zwölf Wahlkreisen insgesamt mehr Direktmandate errungen, als ihr nach der Sitzverteilung auf Landkreisebene zustehen würde. Deshalb haben andere Listen entsprechend Ausgleichsmandate erhalten: Zu den 76 Regelsitzen sind 15 Ausgleichsitze hinzugekommen

Das endgültige Ergebnis der Kreistagswahl finden Sie hier. Es lautet: 

 

 

Stimmen

Prozent

Direktsitze

Ausgleichs-
sitze

Sitze
insgesamt

CDU

288.335

23,33

19

2

21

Freie Wähler

233.969

18,93

15

3

18

B 90/Grüne

221.781

17,95

14

2

16

SPD

175.303

14,19

13

0

13

FDP-FW

156.054

12,63

9

2

11

AfD

104.615

8,47

6

2

8

DIE LINKE

31.205

2,53

0

2

2

ÖDP

22.683

1,84

0

2

2

F2

1.876

0,15

0

0

0

Summe

1.235.821

100

76

15

91

 

 

 

 

 

(ries/6.6.19)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de