Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Bitte kommen Sie mit Alltagsmaske ins Landratsamt und vereinbaren Sie nach Möglichkeit einen Termin - außer im Bereich KFZ-Zulassung und Führerschein.

Aktuelle Ereichbarkeit in Zeiten von Corona

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, vor dem Besuch im Landratsamt einen Termin auszumachen. Dies gibt uns die Möglichkeit zu planen und Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Termine können Sie sowohl telefonisch als auch per Mail mit Ihrem zuständigen Ansprechpartner ausmachen.

Bei einem Termin im Landratsamt besteht aktuell Maskenpflicht.

 

Zuständige Fachbereiche

Das neu zusammengefügte Ausländeramt besteht nun aus vier Fachbereichen. Dem Fachbereich Ausländerrecht (23-1), dem Fachbereich Staatsangehörigkeits- und Personenstandsrecht (23-2), dem Fachbereich Leistungen für Flüchtlinge (23-3) und dem Fachbereich Koordination und AufnahmeFlüchtlinge (23-4). Auf den folgenden Seiten finden Sie genauere Informationen rund um die Flüchtlingsthematik im Rems-Murr-Kreis.Eine Übersicht über die Entwicklung im Bereich Flüchtlinge im Rems-Murr-Kreis können Sie unserem zuletzt erschienenenNewsletter sowie der Seite Zahlen und Fakten entnehmen.Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder haben Sie konkrete Fragen, können Sie sich gerne an die unter dem Punkt Ansprechpartner aufgeführten Kolleginnen und Kollegen aus dem Haus wenden. 

Aus den verschiedensten Ländern kommen Menschen als Flüchtlinge in den Rems-Murr-Kreis. Sie fliehen vor Verfolgung in ihren Herkunftsländern, sind traumatisiert von Kriegen, Folter oder Missbrauch und auf der Suche nach Schutz. Gemeinsam mit den Städten, Gemeinden und den Freien Trägern sowie in enger Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern arbeiten wir täglich daran, die Unterbringung und Integration der Geflüchteten zu meistern und ihnen ein Leben in Sicherheit zu ermöglichen.

Das Landratsamt nimmt als untere Aufnahmebehörde die Aufgabe der vorläufigen Unterbringung wahr. Die Unterbringung und Betreuung der Geflüchteten findet hierbei in den vom Landkreis betriebenen Gemeinschaftsunterkünften statt. Diese Stufe der Unterbringung erfolgt im Asylverfahren nach der Erstaufnahme durch das Land in den Landeserstaufnahmestellen (LEA) und vor der Anschlussunterbringung in den Gemeinden.

Öffentliche Zustellung

Ist die Zustellung eines Dokumentes an den Empfänger, seinen Vertreter oder eine bevollmächtigte Person nicht möglich, so kann die Zustellung durch öffentliche Bekanntmachung (öffentliche Zustellung) erfolgen.

Hier gelangen Sie zu den öffentlichen Zustellungen für geflüchtete Personen.