Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.

Wohnen in Deutschland

Wohnung mieten

Wohnungssuche und Umzug

Die Wohnungssuche kann sich bei der jetzigen Wohnungsmarktsituation ziemlich schwierig gestalten. Wer auf der Suche nach einer Wohnung ist, hat hierfür mehrere Plattformen. Zum einen ist das Internet eine wichtige Informationsquelle. Aber auch der Blick in die Zeitung kann sich lohnen. Hier ist es von Vorteil sich zu erkundigen, an welchem Wochentag die Wohnungsanzeigen erscheinen.

Wenn Sie eine geeignete Wohnung gefunden haben, gibt es weiterhin vieles zu beachten. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen der zuständigen Meldebehörde in Ihrer Kommune Ihre neue Adresse mitteilen. Von Ihrem Vermieter bekommen Sie hierfür die nötige Bescheinigung. Eine verspätete Ummeldung kann Konsequenzen nach sich ziehen.

Wenn Ihr Einkommen unter einer bestimmten Grenze liegt, können Sie einen Wohnberechtigungsschein bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung beantragen. Dann können Sie möglicherweise in eine vom Staat geförderte Sozialwohnung ziehen. Gegebenenfalls haben Sie auch einen Anspruch auf Wohngeld.
Auch der/die Eigentümer/in  der Wohnung kann sich über einen möglichen staatlichen Zuschuss (Lastenzuschuss) bei der Wohngeldbehörde der jeweiligen Stadt- oder Gemeindeverwaltung informieren.


Miete und Mietrecht

Der Mietvertrag ist ein wichtiges Dokument und regelt viele Details des Mietverhältnisses. Er ist sowohl für Sie als auch für Ihre Vermieterin oder Ihren Vermieter bindend, sofern der Inhalt nicht den gesetzlichen Vorschriften zum Schutz des Mieters widerspricht. Sie sollten den Mietvertrag deshalb sehr genau lesen, bevor Sie ihn unterschreiben, und ihn gut aufbewahren.

Checklisten

Damit das Wohnen in der ersten Wohnung in Deutschland ein voller Erfolg wird, gibt es hier Checklisten, die den Start in die eigenen vier Wänden erleichtern sollen.

Einzug

Checkliste Wohnen

Die erste eigene Wohnung in Deutschland ist ein wichtiger Schritt für mehr Selbstständigkeit. Es gibt jedoch mehrere wichtige Dinge, die hierbei beachtet werden müssen.

Deshalb hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz eine Checkliste zum Einzug in deutsch, englisch und arabisch verfasst.
Hier wird von der Vertragsunterzeichnung, über die Wohnungsübergabe, bis hin zur Abrechnung alles geklärt.

Mietvertrag

Vor Abschluss eines Mietvertrages sollten Sie sich über alle Einzelheiten informieren, zum Beispiel über

  • die Höhe der Miete
  • die Höhe der Nebenkosten (insbesondere Heizkosten)
  • die Höhe der Kaution
  • eine mögliche Staffelmiete (eine Miete, die automatisch regelmäßig erhöht wird)
  • die Dauer des Mietvertrages (befristet oder unbefristet)
  • Renovierungsverpflichtungen.

Energiesparen

Checkliste Energiesparen

Wie könne Sie Energie sparen und Schimmel vermeiden?

Diesen wichtigen Fragen ist das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz auf den Grund gegangen.

In dieser Checkliste wird in deutsch, englisch und arabisch alles Wichtige geklärt:

Wie kann ich Warmwasser und Strom sparen?
Wie heize und lüfte ich richtig?
Wie vermeide ich Schimmel?

 

 

Modellversuch beendet

Wohnung vermieten – Menschen in Notlagen helfen?

In einem Modellversuch unterstützte das Landratsamt Rems-Murr-Kreis beim Erstkontakt.

Der Rems-Murr-Kreis überzeugt mit einer hohen Lebensqualität: hier wohnt man gerne. Umso schwieriger ist es gerade für Menschen in besonderen Lebenslagen oder mit geringem Einkommen, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Auf der anderen Seite stehen Wohnungen leer, weil es für Vermieter oft schwierig ist, den ersten Kontakt zu sozial benachteiligten Personen herzustellen.

In einem Modellversuch betrieb das Landratsamt Rems-Murr-Kreis von September 2016 bis August 2017 das Online-Meldeportal für freien Wohnraum. Über dieses wurde Vermietern ermöglicht, ihre freien Zimmer oder Wohnungen an das Landratsamt zu melden. Den Erstkontakt zwischen Wohnungssuchendem und Vermieter stellte ein Sozialarbeiter her.

Das Meldeportal hat leider wegen zu geringer Resonanz zum 1. September 2017 seinen Betrieb eingestellt.

 

 

A
A