Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Hilfen für Mädchen, Jungen und junge Erwachsene

Sexuelle Gewalterfahrungen behindern die persönliche Entwicklung und haben oft lebenslange Folgen für die Betroffenen.

Wir beraten parteilich, kostenlos und auf Wunsch anonym.

Mädchen, Jungen und Jugendliche haben das Recht ohne Wissen ihrer Eltern beraten zu werden (§ 8 KJHG). Wir bieten...

Beratung und Therapie für Mädchen, Jungen und junge Erwachsene

Für Betroffene,
die sexualisierte Gewalt erlebt haben
oder miterleben mussten.

Für Beschuldigte,
die andere sexuell belästigt oder misshandelt haben.

Beratung für Erwachsene

...für Eltern und Vertrauenspersonen
Die Aufdeckung einer sexualisierten Gewalthandlung bringt Eltern und andere Vertrauenspersonen in eine Ausnahmesituation. Wir unterstützen die Familie in Krisenzeiten und bieten für alle Beteiligte Beratung an.

...für Frauen und Männer
Beratung für erwachsene Frauen und Männer, die selbst von sexualisierter Gewalt betrofffen sind.

Beratung für Fachpersonen

In allen Bereichen insbesondere…

  • In Kindertageseinrichtungen:
    Wir beraten und begleiten bei der Bearbeitung von Verdachtsäußerungen und Beschuldigungen. In der Einrichtung kann es zwischen Kindern zu sexualisierten Handlungen kommen, die von Eltern und ErzieherInnen als problematisch betrachtet werden und einer Klärung bedürfen.
  • In Schulen:
    Ein Drittel der Sexualstraftaten werden mittlerweile von Jugendlichen begangen. Sexuelle Grenzverletzungen im schulischem Alltag und Jugendphänomene wie „Gang bangs“ und der Austausch von Videoaufzeichnungen über sexuelle Übergriffe durch das Handy, schrecken nicht nur Pädagogen auf. Wir beraten und begleiten LehrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen bei der Bearbeitung von Verdachtsäußerungen und Beschuldigungen.
  • Im Gesundheitsbereich:
    Wir unterstützen ÄrztInnen oder Pflegepersonal bei der Abklärung von Verdachtsmomenten und beraten auf Wunsch auch stationär aufgenommene Mädchen und Jungen vor Ort.
  • In der Jugendhilfe/Jugendarbeit:
    Sexualisierte Gewalt im Bereich der Jugendhilfe ist immer wieder Thema. Wir sind AnsprechpartnerInnen für MitarbeiterInnen, die fallbezogene Beratung wünschen, wir begleiten Offenlegungen und Konfrontationen und bieten in Absprache mit den KollegInnen Beratungen für die betroffenen Mädchen und Jungen und Beschuldigten an.

Elternabende für Schulen und Kindergärten

„Wie schütze ich mein Kind vor sexueller Gewalt?“
An diesem Abend werden sachliche Informationen zum Thema gegeben. Es gibt Gelegenheit Ängste und Unsicherheiten anzusprechen und es werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie mit Kindern altersgemäß gesprochen und umgegangen werden kann.

Seminare für Fachpersonen und Ehrenamtliche aus der Sozialen Arbeit

„Wahrnehmen und gemeinsam Handeln!“
Die Fortbildung vermittelt ein Grundwissen über sexualisierte Gewalt, über Täterverhalten, Opferdynamik und die Verarbeitung von Gewalterfahrungen.Es werden Handlungsmöglichkeiten im Verdachtsfall und pädagogische Interventionsmöglichkeiten besprochen.

Präventionsmaterial

In der Anlaufstelle können sie diverse Materialien zum Thema sexualisierte Gewalt ausleihen oder mitnehmen. Neben einer umfangreichen Bibliothek mit Kinder-, Jugend- und Sachbüchern haben wir auch die „Starken Kisten“, die für die Grundschule und weiterführende Schulen Ideen und Unterrichtsmaterial für die Prävention enthalten.

Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt in Waiblingen

Ansprechpartner:
Urban Spöttle-Krust, Diplom-Pädagoge
Grit Kühne, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Nanni Seifer-Comanns, Diplom-Sozialarbeiterin (FH)

Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt
Bahnhofstraße 64
71332 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1496
Faxnummer: 07151 501-1167
anlaufstellegsg(@)rems-murr-kreis.de

Behörde finden mit Google Maps
Fahrplanauskunft VVS

Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt in Schorndorf

Ansprechpartnerin:
Heidrun Heidenfelder, Diplom-Sozialpädagogin (BA)

Dezentrale Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt
Karlstraße 3
73614 Schorndorf
Telefonnummer: 07181 93889-5024
Faxnummer: 07181 93889-5023
h.heidenfelder(@)rems-murr-kreis.de

Behörde finden mit Google Maps
Fahrplanauskunft VVS

Telefonische Anfragen sind auch im zentralen Sekretariat der Anlaufstellen in Waiblingen unter folgenden Verbindungen möglich:

  • 07151 501-1496
  • 07151 501-1167

Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt in Backnang

Ansprechpartner:
Angela Gruber, Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Dezentrale Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt
Am Obstmarkt 7
71522 Backnang
Telefonnummer: 07191 895-4058
Faxnummer: 07191 895-4059
a.gruber(@)rems-murr-kreis.de

Behörde finden mit Google Maps
Fahrplanauskunft VVS

Telefonische Anfragen sind auch im zentralen Sekretariat der Anlaufstellen in Waiblingen unter folgenden Verbindungen möglich:

  • 07151 501-1496
  • 07151 501-1167

Turnbeutelaktion " Respekt!"

Hier finden Sie weitere Informationen über die akutelle Aktion der Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt:
Aktionsflyer

Informationsflyer

Hier können Sie die neuen Flyer der Anlaufstelle gegen sexualisierte Gewalt für Mädchen, Jungen und junge Erwachsene herunterladen:

Anbebote für Betroffene
Angebote für Beschuldigte
Beratung und Prävention

 

Flyer Anlaufstelle (blau)
Flyer Anlaufstelle (grün)
Flyer Anlaufstelle (rot)

 

Jahresbericht 2016