Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Martina Keck
Artikel vom 22.11.2018

Internationaler Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Gedenktag am Sonntag, 25. November 2018 / Im Rems-Murr-Kreis gibt es seit 2004 einen Runden Tisch gegen häusliche Gewalt

Jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren wurde bereits einmal in ihrem Leben von ihrem Partner und Ex-Partner misshandelt. Häusliche Gewalt, ob körperlicher oder seelischer Art belastet die Opfer in besonderem Maße, weil sie im eigenen zu Hause passiert, an dem Ort, an dem sich Menschen geborgen und sicher fühlen sollten. Die Gewalt geht von einem Menschen aus, dem man vertraut.

Weltweit werden am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, die Fahnen von TERRE DES FEMMES „Frei leben – ohne Gewalt“ gehisst, um ein sichtbares Zeichen gegen tägliche Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. Auch im Rems-Murr-Kreis beteiligen sich viele Kommunen und Organisationen an diesem Gedenktag, um das Schweigen zu brechen. Mit dieser Aktion soll Betroffenen Mut gemacht werden, sich selbst Hilfe zu holen. An wen man sich wenden kann erfahren Betroffene über das Bundesweite Hilfetelefon unter der Nummer 0800/011 60 16. Hier stehen auch Dolmetscherinnen für verschiedene Sprachen zur Verfügung.

Im Rems-Murr-Kreis gibt es seit 2004 den kreisweiten Runden Tisch gegen Häusliche Gewalt. Vorsitzende ist die kommissarische Sozialdezernentin Stefanie Böhm. Unter Koordination der Polizei, des Landratsamtes Rems-Murr-Kreis und der Stadt Waiblingen wurde ein Netzwerk geschaffen, das ein abgestimmtes Vorgehen bei Häuslicher Gewalt erarbeitet hat. So wird Betroffenen schnell geholfen und alle Beteiligten erhalten möglichst rasch Unterstützung in ihrer Situation. Der Runde Tisch hat seinen Flyer aktualisiert, in dem alle Einrichtungen aufgelistet sind, die von Häuslicher Gewalt betroffene Menschen unterstützen und beraten. Informationen zum Hilfenetz und zum Runden Tisch finden Bürgerinnen und Bürger hier.

(keck/22.11.18)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de