Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: Martina Nicklaus
Artikel vom 18.10.2016

Mehr Sicherheit im Umgang mit dem Baby

Mehr Sicherheit im Umgang mit dem Baby

SAFE-Elterntraining: Neuer Kurs des Kreisjugendamts startet im November in Waiblingen

Schwangerschaft und Geburt stellen werdende Eltern vor viele Fragen. Ist das Baby erst einmal geboren, werden die Fragen meist nicht weniger – trotz der Vielzahl von Elternratgebern und guten Ratschlägen anderer. Der Kurs SAFE (Sichere Ausbildung für Eltern), der von Dr. Karl Heinz Brisch (Bindungsforscher und Oberarzt am Haunerschen Kinderspital in München) aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt wurde, will die Bindungssicherheit von Kindern fördern. Die Bindungssicherheit eines Kindes kann als der zentrale Faktor für die spätere Entwicklung eines Kindes gesehen werden: Sicher gebundene Kinder sind lebenslang selbstsicherer, belastbarer, lernen leichter und sind sozial kompetenter. Dabei unterstützt der SAFE-Kurs werdende Eltern bereits ab etwa der 20. Schwangerschaftswoche über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren bis ungefähr zum ersten Geburtstag des Kindes. Praxisorientiert und kurzweilig, mit vielen Möglichkeiten des Austauschs und praktischen Übungen werden über insgesamt zehn Termine die Eltern von zwei Mentorinnen begleitet und unterstützt.

Ziel des Kurses ist es, dass Eltern Sicherheit im Umgang mit dem Baby bekommen. SAFE ist speziell auf die Entwicklung und Förderung einer frühen sicheren Bindung zwischen Eltern und Baby ausgerichtet. Im Mittelpunkt steht das feinfühlige Reagieren auf die Signale des Babys, denn Feinfühligkeit ist die Basis für eine sichere Eltern-Kind-Bindung. Im Kurs geht es um Fragen wie:

  • Wie kann ich eine gute und sichere Bindung zu meinem Kind herstellen?

  • Müssen Eltern immer da sein – Fremdbetreuung, ja oder nein?

  • Wann verwöhne ich mein Kind – wann setze ich Grenzen und wie?

  • Wie kann ich verhindern, dass ich unbewusst eigene belastende Kindheitserlebnisse an mein Kind weitergebe?

  • Was passiert mit unserer Partnerschaft?

Carola Wendt und Bärbel Langer, Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle für Familien und Jugendliche in Waiblingen, bieten ab November 2016 wiederholt einen neuen SAFE-Kurs für werdende Eltern aus dem Rems-Murr-Kreis an.

Eltern können sich in vier vorgeburtlichen Terminen optimal auf ihre Elternschaft, insbesondere auf die Gestaltung der Bindungsbeziehung, vorbereiten. An diesen vier Kurstagen vor der Geburt geht es unter anderem um Wünsche, Ängste und Phantasien der Eltern, vorgeburtliche Bindung, Fähigkeiten des Säuglings und der Eltern, Bindungsentwicklung des Säuglings, Veränderungen in der Paarbeziehung. Da das Ausmaß elterlicher Feinfühligkeit entscheidend ist für die Entwicklung einer sicheren Bindung, beginnt hier schon ein Feinfühligkeitstraining.

An den sechs Kurstagen nach der Geburt geht es um Informationen und Fragen rund um die Entwicklung des Babys und um die Partnerschaft. Zentral bleibt auch hier das Feinfühligkeitstraining ebenso wie die Stärkung von Fähigkeiten im Umgang mit Stresssituationen. Die intensive sichere und feinfühlige Beziehung der Eltern zum Kind steht im Mittelpunkt des gesamten Kurses und wird anhand vieler Beispiele erfahrbar gemacht.

Das SAFE-Elterntraining bietet Eltern eine vertraute kleine Gruppe. Sich gemeinsam mit anderen werdenden Eltern auf die Geburt des  Babys vorzubereiten und die vielen Themen und Erfahrungen dieses aufregenden neuen Lebensabschnitts auszutauschen, auch dabei voneinander inspiriert und gestärkt zu werden, ist eine gute Vorbereitung auf freudiges und gelingendes Elternsein. Väter weisen immer wieder auf die wichtige Rolle des Kurses in ihrer Rollenfindung und beim Aufbau ihrer Beziehung zum Baby hin.

Die zehn Gruppenseminartage finden jeweils sonntags von 10 bis 17 Uhr in der Beratungsstelle für Familien und Jugendliche in Waiblingen, Bahnhofstraße 64, statt. Anmelden können sich alle werdenden Mütter, deren Geburtstermin zum ersten Kurstermin ungefähr zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche liegt, ihren Geburtstermin zwischen circa Ende August und Anfang Oktober haben. Väter sind ausdrücklich erwünscht, alleinerziehende Eltern sind ebenso willkommen. Der nächste SAFE-Kurs startet am Sonntag, 13. November, und wird von den SAFE-Mentorinnen Carola Wendt und Bärbel Langer durchgeführt. Die Folgetermine sind jeweils sonntags am 4. Dezember, 15. Januar und 12. Februar. An den sechs nachgeburtlichen Terminen nehmen die Babys selbstverständlich teil.

Bei Bedarf können die Eltern Einzelgespräche mit den Kursleiterinnen führen. Für akut schwierige Situationen erreicht man während der Laufzeit des Kurses die Mentorinnen über eine Krisen-Hotline.

Der SAFE-Kurs ist kostenfrei. Ein kleiner Unkostenbeitrag für Verpflegung wird nach Absprache mit den Kursleiterinnen erhoben. Die Gruppengröße richtet sich nach Anzahl der Anmeldungen und schwankt zwischen vier bis acht Eltern.

Anmeldungen bis 28. Oktober und Nachfragen können per E-Mail unter c.wendt@rems-murr-kreis.de oder b.langer@rems-murr-kreis.de, telefonisch unter 07151 501-1500 (Sekretariat) oder schriftlich über die Beratungsstelle für Familien und Jugendliche, Bahnhofstraße 64, 71332 Waiblingen, erfolgen. Bitte geben Sie bei einer Anmeldung neben Ihrer Adresse und Telefonnummer auch den voraussichtlichen Geburtstermin Ihres Kindes an.

(nick/19.10.16)

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de