Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Vom 24.12.2019 bis 01.01.2020 ist das Landratsamt inklusive aller Außenstellen geschlossen.

Hauptbereich

Autor: Martina Keck
Artikel vom 20.11.2019

Erste Kinderkonferenz im Rems-Murr-Kreis war ein voller Erfolg

Bei der Kinderkonferenz war die Meinung der Kinder gefragt.
Bei der Kinderkonferenz war die Meinung der Kinder gefragt.
Kinder haben ein Recht auf Bildung - auch wenn viele Kinder auf der Welt stattdessen arbeiten müssen. Dieses Kunstobjekt haben Kinder der Haldenschule in Rommelshausen gestaltet.
Kinder haben ein Recht auf Bildung - auch wenn viele Kinder auf der Welt stattdessen arbeiten müssen. Dieses Kunstobjekt haben Kinder der Haldenschule in Rommelshausen gestaltet. Fotos: Landratsamt

Das Kreisjugendamt hat zum Jubiläum 30 Jahre UN-Kinderrechte einen Aktionstag im Backnanger Landratsamt organisiert.

Unantastbar, unverhandelbar und unbeschwert – mit diesen Schlagworten auf bunten Postkarten wirbt das Kreisjugendamt diesen Herbst für die UN-Konvention für die Rechte des Kindes, die am 20. November 1989 beschlossen wurde. Auf den Tag 30 Jahre später, am 20. November 2019, hat das  Jugendamt einen großen Aktionstag in Backnang organisiert. Unterstützt wurde die Aktion durch eine Spende der Kreisbaugruppe zu deren 70-jährigen Bestehen im Mai 2019.

Herzstück des Aktionstags war die erste Kinderkonferenz des Rems-Murr-Kreises. Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Einrichtungen tauschten sich dabei mit Erwachsenen über Kinderrechte aus. Zu den Erwachsenen gehören der Amtsleiter des Kreisjugendamtes Herr Gläss, eine Schulleitung, eine Richterin, Phillip Mergenthaler, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der SG Sonnenhof Großaspach, ein Kinderarzt, die Schwäbische Waldfee Leonie Treml und weitere interessante Persönlichkeiten aus unserem Landkreis.

Besonders wichtig war den Kindern das Recht auf Bildung. Die Vertreterinnen und Vertreter aus Schulen und Kindergärten zeigten, dass sie nicht nur an sich selbst denken: Es war ihnen auch wichtig, auf Kinderarbeit und das Schicksal von Flüchtlingskindern hinzuweisen. Ganz konkrete Tipps hatten die jungen Delegierten etwa zum Thema Spielplatzgestaltung. Auch das Recht auf Mitbestimmung haben sie konkret am Beispiel von Klassensprechern thematisiert.

Bereits im Vorfeld des Aktionstags haben Kinder aus 19 Kindergärten Kunstwerke zu den einzelnen UN-Kinderrechten gestaltet. Dazu gab es eine vielseitige Kunstausstellung mit den Werken der Kinder. In einem eigenen Kinoraum wird zudem ein Film gezeigt, den Schülerinnen und Schüler aus dem Rems-Murr-Kreis zum Thema UN-Kinderrechte gedreht haben.

Außerdem stellte sich das Kreisjugendamt an Informationsständen im Foyer des Backnanger Landratsamt vor. Dabei geht es vor allem um die Frage: Inwiefern spiegeln sich die UN-Kinderrechte in der Arbeit des Kreisjugendamts wieder?

Das Fazit der Veranstaltung war: Wir alle müssen für die Umsetzung der Kinderrechte einstehen - und den Kindern und Jugendlichen öfter zuhören.

(keck/20.11.19)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de