Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Landschaftserhaltungsverband Rems-Murr-Kreis e.V.

Der Landschaftserhaltungsverband Rems-Murr-Kreis e.V. wurde im Dezember 2012 gegründet und hat 2013 seine aktive Arbeit aufgenommen. Mitglieder des Vorstands sind der Landrat und Vertreter von Landwirtschaft, Regierungspräsidium, Naturschutz sowie alle Kommunen im Rems-Murr-Kreis.

Ziel des Verbands ist es, die Biotop- und Landschaftspflege zu organisieren, um die Kulturlandschaft im Rems-Murr-Kreis zu erhalten. Die Schönheit des Rems-Murr-Kreises, insbesondere in den sensiblen Gebieten soll aktiv gepflegt werden, damit ein intakter Naturraum den Menschen dienen kann und zugleich ein notwendiges Gegengewicht gegen Belastungen durch Siedlung, Gewerbe und Verkehr geschaffen wird.

Landschaftspflegetag Weinbergweg Berglen
Landschaftspflegetag Weinbergweg Berglen

Aktuelles aus dem LEV

PM Landschaftspflegetag Berglen, 25.02.2017
 - Waiblinger Kreiszeitung
 - Stuttgarter Zeitung

Tierische Landschaftspflege am Schalzberg/Kernen
 -Stuttgarter Zeitung

Maßnahmen und Aufgaben

Der Schwerpunkt der Arbeit des LEV ist die Umsetzung der NATURA 2000 Managementpläne und die Pflege von Naturschutzgebieten, Naturdenkmalen, geschützten Biotopen, um für schützenswerte Pflanzen- und Tierarten Lebensräume zu erhalten und zu entwickeln. Gemeinsam mit seinen Partnern organisiert er die Umsetzung dieser Landschaftspflegemaßnahmen.

Umgesetzt und gefördert werden folgende Maßnahmen:

  • Pflege von z.B. Feuchtwiesen, Streuobstwiesen und mageren Flachlandmähwiesen
  • Extensivierung von Grünland
  • nachhaltige Beweidung
  • Artenschutzmaßnahmen

Aufgaben der LEV-Geschäftsstelle sind:

  • Umsetzung der NATURA 2000 Managementpläne
  • fachliche Beratung
  • Koordinierung der Pflegearbeit
  • Beantragung von Fördergeldern
  • Projektarbeit
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Artenvielfalt
Artenvielfalt
Weidebetrieb
Weidebetrieb

Mitmachen beim Landschaftserhaltungsverband Rems Murr-Kreis e.V.

Mäharbeiten
Mäharbeiten

Der LEV unterstützt Kommunen, Verbände, Landwirte und Eigentümer von schützenswerten Flächen bei der Beantragung von Fördergeldern über die Landschaftspflegerichtlinie (LPR) oder andere Förderprogramme.
Wer Interesse hat, selbst Landschaftspflege zu betreiben, oder Flächen besitzt, die gepflegt werden sollen, den berät der LEV. Der Verband ist behilflich bei der Umsetzung der Pflege sowie bei der finanziellen Förderung. 
Wer die Ziele der Landschaftserhaltung unterstützen will, kann dies tun durch

  • eine Mitgliedschaft
  • eine Spende.

Organisation

Dr. Kirsten Kindermann
Dr. Kirsten Kindermann
Lilith Stelzner
Lilith Stelzner
Ronald Blümle
Ronald Blümle
Franziska Groß
Franziska Groß

Verbandsvorsitzender des LEV ist Landrat Dr. Richard Sigel (in Vertretung Tina Hülle, Dezernat IV).
In der Geschäftsstelle vertreten den Landschaftserhaltungsverband e.V.

Geschäftsführerin
Dr. Kirsten Kindermann
Biologin
07191 895-4092
k.kindermann(@)rems-murr-kreis.de

Geschäftsführerin
Lilith Stelzner
B.Sc. Biologie, M.Sc. Molecular Biosciences
07191 895-4091
l.stelzner(@)rems-murr-kreis.de

Stellv. Geschäftsführer
Ronald Blümle
Forstwirt
07191 895-4093
r.bluemle(@)rems-murr-kreis.de

Geschäftsführerin (derzeit in Elternzeit)
Franziska Groß
Agrarbiologin

Mitglieder des LEV

sind neben dem Rems-Murr-Kreis alle Kommunen

  • Alfdorf 
  • Allmersbach im Tal 
  • Althütte  
  • Aspach  
  • Auenwald 
  • Backnang
  • Berglen  
  • Burgstetten  
  • Fellbach
  • Großerlach  
  • Kaisersbach 
  • Kernen im Remstal
  • Kirchberg an der Murr  
  • Korb  
  • Leutenbach
  • Murrhardt 
  • Oppenweiler  
  • Plüderhausen
  • Remshalden 
  • Rudersberg
  • Schorndorf
  • Schwaikheim 
  • Spiegelberg 
  • Sulzbach an der Murr  
  • Urbach 
  • Waiblingen
  • Weissach im Tal  
  • Weinstadt
  • Welzheim 
  • Winterbach   
  • Winnenden

sowie folgende Verbände

  • Bauernverband Schwäbisch-Hall- Hohenlohe-Rems e.V.
  • BUND Kreisverband e.V.
  • Bund Naturschutz Alb-Neckar e.V.
  • Landesnaturschutzverband e.V.
  • Maschinenring Rems-Murr e.V.
  • NABU Kreisverband e.V.
  • Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald e.V.
  • Schwäbischer Albverein Rems-Murr-Gau e.V.
  • Diakonie Stetten e. V.
  • Diakonieverbund DORNAHOF & ERLACHER HÖHE e. V.
  • Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.

und zwei Privatpersonen

FAQs

1. Wir haben einen alten Baum im Naturdenkmal, dieser droht umzustürzen. Wer ist zuständig? Und gibt es Fördermittel?

Grundsätzlich gilt der Eigentümer als zuständig für die Pflege des Baumes, wenn die Verkehrssicherung und das Lichtraumprofil betroffen sind. Liegt der Baum in einem Naturdenkmal und/oder Biotop sollte vor einem gravierenden Eingriff, wie zum Beispiel einer Fällung, die Untere Naturschutzbehörde kontaktiert werden. Für geschützte Bäume im Privatbesitz gibt es eine Förderung für Erhaltungspflege über den Kreis. 

2. Ich habe eine verwilderte Streuobstwiese geerbt. Gibt es Fördermöglichkeiten für die Pflege?

Hier gibt es die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen, Förderungen über FAKT oder die Landschaftspflegerichtlinie (LPR) zu beantragen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, herauszufinden, ob Ihre Fläche nach LPF förderfähig ist, sowie bei den Schritten der Antragstellung.

3. Was kann ich auf meinem Grundstück für die Biodiversität und den Naturschutz tun? Gibt es Fördermöglichkeiten?

Für Privatpersonen sowie für Landwirte gibt es vielfältige Möglichkeiten:
Im Privatgarten:
Eine Wiese oder zumindest Teile der Wiese kann man im eigenen Garten auch mal stehen lassen und nur ein- oder zweimal im Jahr mähen. Das spart die Rasenmäharbeit und erhöht die Artenvielfalt der Pflanzen und Tiere. Es gibt die Möglichkeit Nisthilfen anzulegen sowie Steinhaufen und Reisig als Schutzraum für Tiere anzubieten. Verwenden Sie außerdem möglichst heimische und nicht invasive Pflanzen für Ihren Garten. Zahlreiche Tipps und Tricks für den eigenen, naturnahem Garten finden Sie auch auf der Seite des Naturschutzbundes

Für Landwirte gibt es seit 2015 die geförderte Gesamtbetriebliche Biodiversitätsberatung mit Hilfestellungen zu Themen wie Natura 2000 und Greening. Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

4. Wie kann ich Mittel über die Landschaftspflegerichtlinie oder FAKT beantragen?

Zur Landschaftspflegerichtlinie (LPR) lesen Sie bitte unser Merkblatt zur Antragstellung. Sie finden es bei den Downloads. Wir helfen Ihnen gerne dabei, herauszufinden, ob Ihre Fläche nach LPR förderfähig ist, sowie bei den Schritten der Antragstellung. 

Bezüglich FAKT wenden Sie sich bitte an das Landwirtschaftsamt des Rems-Murr-Kreises

Bankverbindung

LEV Rems-Murr-Kreis
Kreissparkasse Waiblingen
BIC SOLADES1WBN
IBAN DE51602500100015095543

A
A

Kontakt Landschaftserhaltungsverband

Landschaftserhaltungsverband Rems-Murr-Kreis e.V.
Erbstetter Straße 58
71522 Backnang
07191 894-4240
LEV-Info(@)rems-murr-kreis.de
www.rems-murr-kreis.de/LEV

Dr. Kirsten Kindermann
07191 895-4092
k.kindermann(@)rems-murr-kreis.de

Lilith Stelzner
07191 895-4091
l.stelzner(@)rems-murr-kreis.de

Ronald Blümle
07191 895-4093
r.bluemle(@)rems-murr-kreis.de

Koordinierungsstelle BW

In Baden-Württemberg wird die Arbeit der Landschaftserhaltungsverbände durch die in Schwäbisch Gmünd angesiedelte Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der Ländlichen Räume koordiniert.

Weiter zur Homepage
Einen Flyer zur Arbeit der LEV

Förderung durch das Land

Förderung durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg