Rems-Murr-Kreis (Druckversion)

Kostenlose und trägerunabhängige Informationen rund um das Thema Pflege

 Logo Pflegestützpunkt

Pflegebedürftigkeit kann jeden von uns betreffen, oft leider auch sehr plötzlich und unverhofft. Im Pflegestützpunkt erhalten Pflegebedürftige sowie ihre Angehörigen kostenlos und trägerunabhängig Information rund um das Thema Pflege. Die Beraterinnen und Berater übernehmen dabei die Funktion eines neutralen Lotsen durch ein großes Angebot von Hilfen und Unterstützung, die in unserem Landkreis angeboten werden. Die an der pflegerischen Versorgung beteiligten Organisationen und Selbsthilfegruppen werden in die Arbeit des Pflegestützpunkts mit einbezogen.

Zudem ist der Pflegestützpunkt kompetenter Ansprechpartner für Selbsthilfegruppen und ehrenamtlich Tätige.

Pflegestützpunkt im Rems-Murr-Kreis

Die Träger des Pflegestützpunktes Rems- Murr- Kreis sind neben dem Landkreis die gesetzlichen Krankenkassen: die AOK Ludwigsburg/ Rems-Murr, die DAK, die BARMER, die Techniker Krankenkasse, die KKH, die HKK, die HEK, die Betriebskrankenkassen, die IKK classic, die Knappschaft und die Landwirtschaftliche Sozialversicherung Baden-Württemberg (SVLFG).

Durch die Verortung im Landratsamt können auch die thematisch eng verbundenen Angebote der Sozialplanung für Senioren (Ansprechpartner: Herr Thomas Herrmann, Herr Christian Müller und Frau Mirjam Weisser) optimal eingebunden werden.

Flyer des Pflegestützpunktes

Aufgaben des Pflegestützpunktes:

  • Anlaufstelle für Rat- und Hilfesuchende   
    • Der Pflegestützpunkt bietet für alle Rat- und Hilfesuchende eine kostenlose Beratung zu allen Fragen im Vor- und Umfeld der Pflege.   
    • Die Beraterinnen und Berater im Pflegestützpunkt helfen mit neutraler Information, den Weg durch das umfangreiche Angebot der Leistungen zu finden.
  • Vernetzung und Koordination   
    • Auf Wunsch bieten wir Ihnen die Zusammenarbeit mit Trägern von Hilfs- und Unterstützungsangeboten an (Case Management)

Leistungsentscheidungen können im Pflegestützpunkt nicht getroffen werden.
Kontaktdaten der pflegerischen Leistungserbringer finden Sie im

Seniorenwegweiser des Rems-Murr-Kreises.

Weitere Informationen zur Pflege finden Sie hier:

Pflegebedürftig - Was nun?

Flyer: Wege zur Pflege

 

Veranstaltungen

​​​​​​Vorträge: Was tun bei Pflegebedürftigkeit? Der Pflegestützpunkt stellt sich vor.

  • Mittwoch, 27.10.2021 um 16.00 Uhr im Rathaus Winnenden, Sitzungssaal (barrierefrei), Torstraße 10, 71364 Winnenden

Veranstalter ist das Amt für Soziales, Senioren und Integration der Stadt Winnenden, Rainer Woitke, E-Mail: rainer.woitke@winnenden.de

 
  • Donnerstag 18.11.2021 um 18.30 Uhr im Mutterhaus der Stiftung Großheppacher Schwesternschaft, Oberlinstr. 4 in Weinstadt-Beutelsbach

Veranstalter ist (neben dem Pflegestützpunkt) die Stiftung Großheppacher Schwesternschaft sowie die Stadt Weinstadt.

Es ist eine Voranmeldung erbeten unter folgenden Kontaktdaten: 07151 99340; Email: info@grossheppacher-schwesternschaft.de

 

Es gelten die 3G Regeln zur Teilnahme.

  

Sprechzeiten

Montag - Freitag 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Donnerstag 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

http://www.rems-murr-kreis.de//jugend-gesundheit-und-soziales/beratung/pflegestuetzpunkt