Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Weinbau

Blick vom Kappelberg ins Remstal
Blick vom Kappelberg ins Remstal

Die über 900 Jahre alte Weinbautradition im Rems-Murr-Kreis hat die Lebensanschauung und die Kultur der Menschen besonders geformt. Weinberge gestalten die Landschaft, die Ortsbilder sind geprägt von Fachwerkhäusern und Keltern.

Der Weinbau ist ein wertvoller Teil der Landwirtschaft im Rems-Murr-Kreis , der beachtliche Erträge erzielt und einige "Koryphäen" unter den Genossenschaften und privaten Weingütern hervorgebracht hat. Die Spitzenweine, die in günstiger Zusammenwirkung von Boden und Klima im Süden und Westen des Rems-Murr-Kreises entstehen, werden bei zahlreichen Weinprämierungen mit Preisen ausgezeichnet.

Aktuelles

  • Die Antragstellung für die Förderung - Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen ist ab sofort bis spätestens zum 31.12.2018 beim Landwirtschaftsamt möglich. Antragsunterlagen und Informationen finden Sie unter Förderung - Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen.
  • Winterprogramm 2018/19 des Weinbauarbeitskreises Remstal
  • Weitere interessante Weiterbildungsveranstaltungen finden Sie in unserem neuen Veranstaltungskalender 2017/18 siehe Aktuelles unter folgendem Link.

Allgemeine Infomationen

Die amtliche Weinbauberatung im Rems-Murr-Kreis findet übergebietlich statt und wird durchgeführt vom Weinbauberater Siegfried Hundinger vom Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich Landwirtschaft. 

Förderung - Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen

Die Antragstellung erfolgt über das Landwirtschaftsamt. Für das Antragsjahr 2019 (Durchführungsjahr 2019) muss der Förderantrag bis spätestens 31. Dezember 2018 beim Landwirtschaftsamt eingegangen sein (Eingangsstempel).

Die Formulare mit den Antragsunterlagen (Antrag, Einwilligungserklärung zur Speicherung von Daten, Flurstücksverzeichnis), Merkblätter, Ausfüllhinweise und Datenschutzhinweise finden auf der Homepage des Infodienstes Baden-Württembergs unter folgendem Link.

Nähergehende Informationen erhalten Sie von Frau Claudia Häußermann. 

Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr:

  • Bei der Maßnahme Tröpfchenbewässerung müssen dem Förderantrag keine drei Anfragen nach Angeboten mehr beigefügt werden.
  • Förderung der Umstrukturierung nach Pflanzrechtsumwandlungen ist nur mit im eigenen Betrieb entstandenen Pflanzrechten möglich (betrifft insbesondere Rodungen vor dem 01.01.2016).
  • Bei Flächen mit einer Hangneigung > 30 % ist die Erstellung eines Drahtrahmens/ Unterstützungsvorrichtung eine wesentliche Fördervoraussetzung: Die Drahtrahmenanlage gilt als erstellt, wenn die Pflanzpfähle und die Endpfähle sowie ein Draht je Zeile vorhanden sind. Alternativ gilt die Unterstützungsvorrichtung als erstellt, wenn alle Pflanzpfähle gesteckt und alle Zwischenstickel eingeschlagen sind.
  • Eine Bestockung nach eingeschobener Brache mit derselben, zuvor auf der Fläche stehenden Rebsorte ist über den Maßnahmencode "10" nicht mehr förderfähig.

Landesanstalten, Verbände, Beratungsorganisationen

Freizeitgestaltung rund um den Wein

Rad- und Wandertouren:

Für das leibliche Wohl:

Sehr typisch für die Weinbaugebiete um Stuttgart herum sind die Besenwirtschaften. Jeder Weingärtner darf für vier Monate im Jahr – meist von September bis April - seine Produkte über eine eigene Wirtschaft an den Mann oder die Frau bringen. Diese Wirtschaften nennen sich Besen (schwäbisch: Besa) und sind durch einen Reißigbesen oder einen Zweig vor dem Eingang gekennzeichnet. Zum Wein gibt es meist einfache, rustikale Gerichte. Besenwirtschaften sind weit verbreitet in den Weinbaugebieten. Wegen der begrenzten Öffnungszeiten ist es jedoch ratsam vorher bei den jeweiligen Wirtschaften an zu rufen.
Besenübersicht und Öffnungstermine 

Im ganzen Gebiet gibt es daneben zahlreiche Weinfeste und öffentliche Weinproben, die neben dem Weingenuss auch Spaß und gesellige Unterhaltung versprechen. Nähere Informationen und Broschüren zur Freizeitgestaltung und zu Veranstaltungen kann man bei den Touristinformationen bzw. Stadt- und Gemeindeverwaltungen erfragen oder auf der Seite der Remstal-Route finden.

Direktvermarktung

„Natur-von-hier“ – ein Markenzeichen für Produkte aus der Region, welches vom Landratsamt Rems-Murr-Kreis unterstützt wird – bietet auf der Homepage detaillierte Beschreibungen zu den regionalen Weinsorten. Des weiteren findet man hier Hinweise zu Direktvermarktern und Weingütern der Gegend.

Kontakt

Weinbauberatung für den Rems-Murr-Kreis:

Siegfried Hundinger
Telefonnummer: 07141 144-44915
Telefonnummer: 0160 94966818
Siegfried.Hundinger(@)landkreis-ludwigsburg.de

Hausadresse:  

Landratsamt Ludwigsburg
Fachbereich Landwirtschaft
Hindenburgstraße 30/1
71638 Ludwigsburg  

Postanschrift:  

Hindenburgstraße 40
71638 Ludwigsburg  

Antragsstellung: Förderung - Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen:

Claudia Häußermann
Telefonnummer: 07191 895 4222
c.haeussermann(@)rems-murr-kreis.de

Hausadresse:

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Landwirtschaftsamt
Erbstetter Straße 58
71522 Backnang

Postanschrift:

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Landwirtschaftsamt
Postfach 14 13
71328 Waiblingen