Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Ab Dienstag, 17. März 2020, gilt im Landratsamt Rems-Murr-Kreis ein eingeschränkter Dienstbetrieb. Persönliche Besuche in den Dienststellen des Landratsamts sind nur in Notfällen und mit Termin (über das jeweilige Amt) möglich.

Hauptbereich

Osterhasen aus Naturmaterialien

In der jetzigen Zeit, in der man das Haus kaum verlassen sollte und einem in der Freizeit „nur“ Spaziergänge übrigbleiben, haben wir uns vom Forstamt entschieden, jede Woche ein paar Anregungen zur Abwechslung anzubieten.

Ostern steht vor der Tür und ich habe mit unserer Tochter gebastelt. Dabei sind diese hübschen Osterhasen entstanden.

Vielleicht habt Ihr Lust diese Häschen nachzubasteln? Hier haben wir die Anleitung für Euch:

Als aller Erstes waren wir zusammen im Wald, um die benötigten Naturmaterialien zu sammeln. Die Aufgabe meiner Tochter war es gabelförmige Äste bzw. Zweige zu finden. Das allein war schon ein riesen Spaß, da wird ein langweiliger Spaziergang schon zum Erlebnis.  Zum Schluss hatten wir eine Tüte voller Naturmaterialien wie Moos, Laub und Äste. Wir haben uns dann, zur Belohnung, ein Obst-Picknick auf einem Baumstamm mitten in unserem schönen Wald in der Sonne gegönnt.

Folgendes benötigt Ihr zum Nachbasteln      (bitte nur auf dem Boden liegende Materialien sammeln):

- mehrere kleine Äste in Form von Gabeln

- Laub in allen Formen und Farben

- Rinde mit Moos

- dünne Äste oder auch Stroh (haben wir auf dem Feldweg eingesammelt)

- Blumen (diese verwelken aber nach ein paar Stunden)

- scharfes Messer oder kleine Säge (zum entfernen überstehender Äste)

- etwas bunte Wolle (Kinder mögen es ja bunt)

- weiße und schwarze Fingerfarbe (weiße Deckfarbe aus dem Wasserfarben-Kasten ist gut geeignet und deckt gut)

- einen dünnen Pinsel

- guter Klebstoff evtl. Heißkleber

 

Das Basteln ist dann ganz leicht. Da dürft Ihr Euren Fantasien freien Lauf lassen.

Zuerst haben wir die gabelförmigen Äste zurecht gesägt bzw. teilweise auch zurechtgebrochen. Dann haben die Äste ein Gesicht bekommen. Hier müsst Ihr die weiße Farbe erst trocknen lassen bevor Ihr mit Schwarz weitermacht. Kinder haben es natürlich immer eilig. Wir haben zum Trocknen einen Föhn benutzt. Das ging dann schnell genug. Dann wurden die Häschen angekleidet mit Laub, Moos und Wolle. Zum Schluss haben die Hasen noch die Schnauzhaare bekommen. Diese könnt Ihr aus dünnen Ästen machen oder, wie wir, aus Stroh.

Aus unseren Häschen wurden dann, laut meiner Tochter, eine kleine Familie bestehend aus Papa (der Hase in weiß), Mama (der Hase mit dem Laub-Rock) und Kind (der Hase in Rosa).

Mit den Hasen können die Kinder dann auch tagsüber spielen. Dafür eignen sich allerdings eher Hasen aus Wolle oder komplett angemalte Hasen wie unser Papa-Hase, da sonst das Laub und das Moos nicht lange an den Hasen haftet.

Es hat uns wirklich viel Spaß gemacht und wir wünschen Euch diesen auch beim Nachbasteln.

Waldpädagogik im Rems-Murr-Kreis

Waldpädagogik im Rems-Murr-Kreis
Waldpädagogik im Rems-Murr-Kreis

Unser Wald ist mit 35.000 ha der Kreisfläche der Raum in unserer Kulturlandschaft, der die größte Naturnähe bietet und gleichzeitig nachhaltig den wichtigsten Rohstoff Holz produziert. Wälder bieten Schutz, sind Lebensraum und ermöglichen Erholung in gesunder Atmosphäre. Wald ist damit ein großartiger Erfahrens- und Erlebnisraum für Menschen aller Altersgruppen.

In der Vielfältigkeit des Waldes kann die Waldpädagogik die unterschiedlichsten Themen aufgreifen. Sie kann den Wald zum Lernort für Kunst und Geschichte machen ebenso für sinnliches Erleben oder gesunde Bewegung. Sie transferiert natürlich auch Wissen über den Lebensraum Wald mit seinen Bewohnern und die Zusammenhänge zwischen dem Naturraum Wald, der nachhaltigen Forstwirtschaft und dem Rohstoff Holz.

Bei unseren Führungen können Sie den Förster/die Försterin über den Wald ausfragen und diesen mit allen Sinnen aktiv entdecken. Sie erleben mit uns, dass der Wald ein einzigartiger Lebensraum für unzählig viele Tier- und Pflanzenarten ist und dass in diesem Ökosystem ein einzigartiger und vielseitig verwendbarer Rohstoff nachwächst: unser Holz!

Machen Sie mit, bei

  • Führungen eines Gremiums/ Gemeinderates zu Themen des Naturschutzes,
  • Fortbildungen für Privatwaldbesitzer in Sachen Artenschutz und Waldwirtschaft
  • Multiplikatorenschulungen und Lehrgänge unterschiedlichster Art.

Die Programme sind so gestaltet, dass eine aktive Mitgestaltung der Teilnehmenden gefördert wird. Unter anderen werden die wechselseitigen Beziehungen von Wald und Mensch und die Möglichkeiten eines verantwortungsvollen Umgangs mit dem Wald werden aufgezeigt.

Die Themen orientieren sich an den Wünschen der Besucherinnen und Besucher. Waldpädagogik vermittelt Menschen jeden Alters die Fähigkeiten und Fertigkeiten, mit denen sie in ihrer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Lebens- und Arbeitswelt verantwortungsbewusst und vorausschauend handeln, abwägen und entscheiden können.

Das Forstamt sieht es als seine Aufgabe an, jedem interessierten Menschen nicht nur Basiswissen, sondern ein umfangreiches Wissen für die ökologischen Zusammenhänge rund um den Wald nahezubringen.

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sachen Wald und erklären Ihnen die komplexen Zusammenhänge anschaulich und umfassend. Unsere Kernkompetenzen sind der Wald, die Forstwirtschaft, die Geologie, die Standortskunde, die Ökologie und die Wildtiere.

Wir verfügen über das Wissen und die Erfahrung vieler Generationen von Forstleuten. Wenn Sie mehr über den Wald erfahren möchten, wenden Sie sich an uns. Unsere örtlichen Revierleiter und unsere Waldpädagogikbeauftragten beim Forstamt freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

 

 

Waldpädagogik im Rems-Murr-Kreis

Kontakt Forstamt

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Forstamt
Erbstetter Straße 56
71522 Backnang
Telefonnummer: 07191 895-4367
Faxnummer: 07191 895-4366
forst(@)rems-murr-kreis.de