Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
dummy

Beratung

Die Beratung beim Waldbesitzer vor Ort durch den zuständigen Revierleiter stellt eine ganz entscheidende Hilfe für den Waldbesitzer dar. Der Waldbesitzer erhält Informationen, wie er seinen eigenen Wald sachkundig betreuen kann. Ziel ist eine ordnungsgemäße Waldbewirtschaftung des Privatwaldes unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften.

Diese Beratung ist kostenlos. Diese kann in Form von Einzelgesprächen oder auch im Rahmen von Informationsveranstaltungen stattfinden. Der Waldbesitzer wird auch über finanzielle Fördermöglichkeiten für die anstehenden Maßnahmen aufgeklärt.

Betreuung

Die Betreuung des Privatwaldes ist kostenpflichtig, weil sie überwiegend Maßnahmen betrifft, die im betrieblichen Interesse des Waldbesitzer liegen und eine konkrete Maßnahme mit wirtschaftlichem Erfolg zum Ziel hat.

Kostenpflichtige Arbeitsleistungen des Revierleiters sind zum Beispiel das Holzauszeichnen, die Holzaufnahme oder die Anleitung und Überwachung von Holzeinschlagsunternehmern.

Technische Hilfe

Viele Waldbesitzer sind heute nicht mehr in der Lage ihren Wald selbst zu bewirtschaften. Hier greift die technische Hilfe. Gegen Ersatz der entstehenden Kosten (Löhne, Unternehmerleistungen) kann das Forstamt die anstehenden Arbeiten mit eigenen Waldarbeitern durchführen. Er vermittelt aber auch Arbeitskräfte aus dem Gemeindewald oder ist bei der Suche nach geeigneten Unternehmern behilflich.

Waldinspektionsverträge

Für Privatwaldbesitzer, die z.B. fernab von ihrem Wald wohnen und deshalb nicht regelmäßig selbst nach Ihrem Wald schauen können, bietet das Forstamt eine vertragliche Betreuung an. Der zuständige Revierleiter betreut den Privatwald und gibt dem Waldeigentümer einmal im Jahr einen schriftlichen Bericht über eventuell notwendige Maßnahmen.

Waldbesitzerzusammenschlüsse & Forstbetriebsgemeinschaften

Forstbetriebsgemeinschaften sind anerkannte und geförderte privatrechtliche Zusammenschlüsse von Waldbesitzern, die den Zweck verfolgen, die Bewirtschaftung der angeschlossenen Waldflächen zu verbessern. Insbesondere sollen durch den Zusammenschluss die Nachteile einer geringen Flächengröße, der ungünstigen Flächengestalt, der Besitzzersplitterung oder andere strukturelle Mängel überwunden werden.

Die wesentlichen Aufgaben der Forstbetriebsgemeinschaften:

  • Abstimmung der Holzerntemaßnahmen
  • Vermittlung von Arbeitskräften für forstliche Arbeiten
  • Gemeinsame Pflanzen- und Materialbeschaffung
  • Beantragung von Fördermittel für waldbauliche und sonstige forstliche Maßnahmen
  • Organisation und Durchführung von Bodenschutzkalkungen
  • Aus- und Fortbildung der Mitglieder

Im Rems-Murr-Kreis gibt es aktuell 4 Forstbetriebsgemeinschaften, welche vom Forstamt in Ihrer Aufgabenwahrnehmung unterstützt werden.

Kontakt Forstamt

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Forstamt
Erbstetter Straße 56
71522 Backnang
07191 895-4367
07191 895-4366
forst(@)rems-murr-kreis.de