Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Stammholz, Industrieholz und Brennholz

Das Forstamt vermarktet Stammholz, Industrieholz und Brennholz aus dem Staatswald des Landes Baden-Württemberg (ForstBW). Die Käufergruppe ist dabei breit gefächert und reicht von Sägewerken, über die Papierindustrie, Spanplattenhersteller bis zum Schreiner oder Brennholzinteressent vor Ort. Wertvolle Spitzenstämme werden auf Wertholzsubmissionen einem breiten Bieterkreis angeboten.

Interesse an Brennholz?
Holz hat als Brennstoff in seiner Bedeutung in den letzten Jahren aufgrund der gestiegenen Energiepreise und auch wegen der positiven Umweltbilanz wieder deutlich zugenommen.

In welcher Form wird Brennholz im Wald angeboten?

Das Brennholz wird an private Endverbraucher entweder als "Brennholz lang" oder als Flächenlos (Reisschlag) abgegeben. Brennschichtholz (Meterholz) ist nur noch in Ausnahmefällen erhältlich.

Brennholz lang
"Brennholz lang" sind ganze Stämme, die aus der Waldfläche herausgezogen und an befahrbaren Waldwegen abgelegt wurden. Die Stämme sind bereits ausgeastet und müssen nur noch auf die gewünschte Länge abgesägt und gespalten werden.

Flächenlos (Reisschlag)
Ein Flächenlos ist ein abgegrenzter Bereich im Wald, dessen Grenzen optisch markiert sind. In diesem Bereich kann der Brennholzkunde den nach dem Holzeinschlag dort verbliebenen Schlagraum (Äste, Baumgipfel, zerbrochene Stammteile) selbst aufarbeiten. Da Holzmenge und Größe der Parzelle eines Flächenloses sehr unterschiedlich sein können, gibt es keine festen Preise.
Holz aus Flächenlosen ist aber deutlich günstiger als "Brennholz lang", da das Holz nicht direkt am Weg liegt, sondern noch aus der Waldfläche heraus getragen werden muss.

Wie komme ich an Brennholz?

Das Brennholz wird in der Regel von den örtlich zuständigen Forstrevieren verkauft. Das für die Bestellung von Brennholz im Staatswald notwendige Bestellformular können Sie hier herunterladen.

Hier finden Sie die aktuellen Brennholzpreise:
In allen Revieren gelten folgende Mindestpreise in EUR je Festmeter (Fm) frei Waldstraße inklusive MwSt. Folgende Holzarten erhalten Sie zum Preis von 63,00 EUR/Fm:

  • Buche (Bu)

Zum Preis von 55,00 EUR/Fm erhalten Sie:

  • Esche (Es)
  • Ahorn (Ah)
  • Birke (Bi)
  • Eiche (Ei)
  • Erle (Erl)
  • Kirsche (Kir)
  • Und sonstiges Laubholz

Holz aus Harvesteraufarbeitung kostet in der Regel einen Aufpreis in Höhe von 2,00 EUR/Fm.

Das Pilotprojekt zur Online-Bestellung von Brennholz wird in folgenden Revieren angeboten: Ebni (Rev. 11), Oberbrüden (Rev. 22), Reichenberg (Rev. 24), Warthof (Rev. 25). Größere Mengen an Brennholz können auch über das Forstamt erworben werden.

A
A

Kontakt Forstamt

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Forstamt
Erbstetter Straße 56
71522 Backnang
07191 895-4367
07191 895-4366
forst(@)rems-murr-kreis.de

Link zum Bestellformular