Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Martina Keck
Artikel vom 03.01.2019

Der Autobahnzubringer von Backnang nach Mundelsheim wird ausgebaut

Landesstraße wird zur Bundesstraße hochgestuft / Drei Fahrstreifen sollen Verkehrssicherheit auf der Strecke erhöhen

Der Bund hat der Aufstufung der Landesstraße 1115 zwischen Backnang und Mundelsheim zur Bundesstraße 29 grundsätzlich zugestimmt. In der Folge kann nun die Straße von zwei auf drei Fahrstreifen ausgebaut werden. Dies teilte der Bund in einem Schreiben dem Verkehrsministerium mit. Die L 1115 ist als Anbindung zwischen der B 14 bei Backnang und der Anschlussstelle zur A 81 bei Mundelsheim ein wichtiger Bestandteil der Verbindung zwischen den Mittelzentren Backnang und Heilbronn. Wegen ihrer Bedeutung für den Fernverkehr wird die Strecke künftig als Bundesstraße ausgewiesen. Damit übernimmt der Bund die Straßenbau- und Kostenlast.

Aufgrund der deutlich erhöhten Verkehrsbelastung von rund 22.600 Kraftfahrzeugen täglich reichen die beiden vorhandenen Fahrstreifen nicht mehr aus. Deshalb ist der Ausbau auf drei Fahrstreifen geplant.

Zu einzelnen Punkten, wie zum Beispiel baulicher Zustand der Strecke und mögliche Instandsetzungsmaßnahmen besteht weiterer Abstimmungsbedarf zwischen Bund und Land. Dazu soll es im Januar 2019 ein Gespräch zwischen dem Landes- und Bundesverkehrsministerium geben. „Ich bin zuversichtlich, dass die kommenden Verhandlungen schnell abgeschlossen werden können und die L 1115 noch in diesem Jahr zur B 29 aufgestuft wird“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann, MdL, am Donnerstag (03.01.2019) in Stuttgart. 

Landrat Dr. Richard Sigel zeigte sich erfreut: „Die Zustimmung des Bundes zur Aufstufung der L 1115 ist zum Beginn des neuen Jahres eine sehr gute Nachricht für den Rems-Murr-Kreis als Wirtschaftsstandort und für alle Pendler. Ich bin zuversichtlich, dass das Land den dringend notwendigen Ausbau nun zusammen mit dem weiteren Ausbau der B 14 zügig vorantreiben wird. Trotz allem Bemühen um eine Verkehrswende sind in der Region Stuttgart kluge Investitionen in den Straßenbau weiterhin dringend erforderlich“, so der Landrat weiter.

Pressemitteilung des Verkehrsministeriums mit Ergänzung Zitat Landrat Dr. Sigel durch den Rems-Murr-Kreis.

(keck/03.01.18)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de