Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Leonie Ries
Artikel vom 20.11.2018

Neues Klimaschutz-Konzept für die nächsten vier Jahre beschlossen

Zwei Photovoltaik-Anlagen gibt es bereits am Beruflichen Schulzentrum Waiblingen. Wie auch auf anderen Kreisgebäuden soll das aufgestockt werden. Foto: Landratsamt
Zwei Photovoltaik-Anlagen gibt es bereits am Beruflichen Schulzentrum Waiblingen

Weitere 4,5 Millionen Euro fließen 2019 bis 2022 in Klimaschutz-Maßnahmen

Der Landkreis lebt es vor: Klimaschutz ist machbar. Mit zahlreichen Klimaschutz-Aktivitäten hat die Kreisverwaltung ihre Verantwortung angenommen und seit 2008 eine deutliche CO2-Reduktion erzielt  – das zeigt die Energie- und CO2-Bilanz für den Rems-Murr-Kreis.

Für die kommenden vier Jahre hat die Kreisverwaltung ein neues Klimaschutz-Handlungsprogramm vorgelegt – mit ambitioniertem Ziel: Bis 2030 soll der jährliche Kohlendioxidausstoß im Rems-Murr-Kreis auf 4,7 Tonnen je Kreisbürger gesenkt werden. Um dieses Ziel zu erreichen ist die Mitwirkung aller gesellschaftlichen Akteure im Klimaschutz unentbehrlich. Nur mit den Kräften und Ideen der Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und Schulen erreicht der Klimaschutz alle Nischen und Ecken unseres Landkreises. Der Kreistag hat dem Konzept in seiner Sitzung am 19. November 2018 in Weinstadt-Großheppach mit großer Mehrheit beschlossen.

Mit dem Ziel möglichst viel CO2 einzusparen, hat die Geschäftsstelle Klimaschutz eine Reihe von Projekten für die Jahre 2019 bis 2022 entwickelt. Dabei soll weiterhin nicht nur die Kreisverwaltung, sondern der Kreiskonzern mit seinen Beteiligungsunternehmen Vorbild in Sachen Klimaschutz sein. So sollen beispielswiese weitere Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der beruflichen Schulzentren sowie der Backanger Außenstelle des Landratsamts installiert werden. Rund 400.000 Kilogramm CO2 jährlich lassen sich so einsparen.

Mit dem „Dritten Klimaschutz-Handlungsprogramm für den Rems-Murr-Kreis 2019 bis 2022 – Klimaschutz zum Mitmachen“ sind alle Akteure herzlich eingeladen, bei den vielfältigen Klimaschutzangeboten mitzuwirken. Zum Schutz unseres lebenswerten Landkreises und für den Erhalt der Lebensgrundlage zukünftiger Generationen.

Wer seine Ideen einbringen möchte und zusammen mit der Kreisverwaltung gegen den Klimawandel wirken möchte, kann sich bei der Geschäftsstelle Klimaschutz melden. Hier geht es zu den Ansprechpartnerinnen.

(ries/20.9.18, aktualisiert: keck/20.11.18)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de