Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: <Gelöschter Benutzer>
Artikel vom 19.05.2017

„bike & work“: Konkrete Maßnahmen zur Fahrradförderung

„bike & work“: Konkrete Maßnahmen zur Fahrradförderung

Landrat Dr. Richard Sigel und Fraktionsvorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, Reinhold Sczuka, gratulieren den Teilnehmern zu dem erfolgreichen Abschluss der dritten Projektrunde von bike & work.

Abschlussveranstaltung der dritten Projektrunde in Fellbach/Rund zehn Unternehmen und Institutionen aus dem Rems-Murr-Kreis haben teilgenommen.

 

Mit dem Rad zur Arbeit – die Grundidee dahinter ist simpel und die positiven Effekte für Gesundheit und Klima liegen auf der Hand. Dennoch pendelt nur ein Bruchteil der Deutschen mit dem Fahrrad oder dem Pedelec zur Arbeit. Rund zehn Unternehmen und Institutionen aus dem Rems-Murr-Kreis wollten die Bedingungen für Fahrradpendler verbessern und haben an der dritten Projektrunde „bike & work“ teilgenommen. Das vom Rems-Murr-Kreis im Jahr 2013 initiierte Klimaschutzprojekt hat das Ziel, die betriebliche Fahrradförderung im Landkreis zu unterstützen: Radfahren soll auf dem täglichen Arbeitsweg oder für Dienstfahrten als gesunde und klimaschonende Alternative gefördert werden.

Die dritte Projektrunde von „bike & work“ mit insgesamt elf Projektteilnehmern endete am vergangenen Donnerstag, 18. Mai, mit einer Abschlussveranstaltung und der Urkundenüberreichung an die Teilnehmer durch Landrat Dr. Richard Sigel. Die Teilnehmer aus dem Rems-Murr-Kreis sind: ANDREAS STIHL AG & Co. KG (mit drei Werken in Waiblingen), Bay Logistik GmbH + Co. KG (Waiblingen), Diakonie Stetten e.V. Remstal Werkstätten (Kernen im Remstal), Energieagentur Rems-Murr gGmbH (Waiblingen), Hartmann-exact KG (Schorndorf), Landratsamt Rems-Murr-Kreis (Außenstelle in Schorndorf), Migratec Netzwerktechnik GmbH (Backnang), RIVA GmbH Engineering (Backnang), Schock Metallwerk GmbH (Urbach), Süddeutsche Krankenversicherung a.G. (Fellbach) und TRW Automotive GmbH (Alfdorf).

Über die letzten zehn Monate haben die Projektteilnehmer vielfältige fahrradfreundliche Maßnahmen umgesetzt und weitere Maßnahmen für die Zukunft geplant. So wurde unter anderem ein Azubi-Betriebsausflug mit Fahrrädern veranstaltet, regelmäßige Informationen zu Fahrradthemen werden im Intranet veröffentlicht, die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder wurden optimiert und es wurden Dienst-E-Bikes für die Mitarbeiter angeschafft. Landrat Dr. Richard Sigel beglückwünschte die Teilnehmer: „Ich freue mich, dass wir gemeinsam die dritte Projektrunde bike & work im Jahr 2017 abschließen können. Denn: 2017 feiern wir nicht nur das Reformationsjubiläum, sondern auch den 200. Geburtstag des Fahrrads. Mit den konkreten Hilfestellungen durch die Arbeitgeber hier im Kreis steigt der eine oder andere Mitarbeiter jetzt vielleicht auch im Alltag auf das Fahrrad um– und überwindet somit den sprichwörtlichen Schweinehund.“ Projektleiterin Christina Berghoff von der Geschäftsstelle Klimaschutz im Landratsamt zieht ebenfalls eine positive Bilanz über die Runde: „Eine betriebliche Fahrradförderung trägt zur Wertschätzung der Mitarbeiter bei, stößt in der Regel auf positive Resonanz und sorgt für viele Ideen und Gesprächsstoff. So wurden in den einzelnen Betrieben nicht nur viele konkrete Maßnahmen zur Fahrradförderung umgesetzt oder angestoßen, sondern die Thematik auch nachhaltig ins innerbetriebliche Sichtfeld gerückt.“

Die Abschlussveranstaltung fand am Donnerstag, 18. Mai, bei der Süddeutschen Krankenversicherung a.G. (SDK) in Fellbach statt. Parallel wurde hier ein Fahrradaktionstag für die SDK-Mitarbeiter durchgeführt.

 

(saw/19.05.17)

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de