Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Autor: Martina Nicklaus
Artikel vom 08.07.2016

Neuer Wind im Landschaftserhaltungsverband

Neuer Wind im Landschaftserhaltungsverband

In dem Landschaftserhaltungsverband e.V. Rems-Murr-Kreis (LEV) hat sich einiges getan

 

Im Zuge einer Umstrukturierung des Landratsamtes zu Beginn des Jahres 2016 übernahm der bisherige Vorsitzende des Landschaftserhaltungsverbandes e.V. Rems-Murr Kreis (LEV), Bernd Friedrich, seit April 2016 neue Aufgaben. Der LEV bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und begrüßt als neue Vorsitzende Frau Tina Hülle. Zudem übernimmt seit Juli 2016 Frau Dr. Meike Andruschkewitsch die Geschäftsführung in Elternzeitvertretung für Frau Franziska Groß.

Der Landschaftserhaltungsverband, dessen Schwerpunkt die Organisation der Pflegemaßnahmen im Rems-Murr- Kreis ist, konnte im Jahr 2015 in Zusammenarbeit mit Kommunen, Landwirtschaft und Naturschutz an die erfolgreiche Arbeit seit der Gründung 2012 anknüpfen. Für die geplanten 222 Maßnahmen im Jahr 2015 wurden 350.000 Euro beantragt, wobei für 186 Maßnahmen die Mittel bewilligt wurden. Diese Maßnahmen konnten entsprechend erfolgreich umgesetzt werden. Dazu kamen noch 20 Verträge mit Landwirten, die naturschutzwichtige Flächen bewirtschaften.

 

Zur Umsetzung der Projekte im Jahr 2016 stehen zwar Fördermittel des Landes Baden-Württemberg nach der Landschaftspflegerichtlinie zur Verfügung, jedoch nur 52% der beantragten 300.000 Euro. Der LEV steht damit vor der Herausforderung, die geplanten Maßnahmen für 2016 mit weniger Mitteln umzusetzen. „Die Landesregierung hat die LEVs ins Leben gerufen, jetzt darf die Unterstützung nicht nachlassen!“, kommentierte Landrat Dr. Richard Sigel die Situation.

 

Die Geschäftsstelle ist dabei, die bewilligten Mittel auf die umzusetzenden Maßnahmen anhand eines Priorisierungsschlüssels zu verteilen. Zudem wird in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegetrupp und der Unteren Naturschutzbehörde mit Nachdruck daran gearbeitet, durch andere Mittel den weiteren Teil des Arbeitsprogrammes 2016 umzusetzen.

 

(mk/02.08.2016)

A
A

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
07151 501-1116
07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de