Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info

Hauptbereich

Autor: Leonie Ries
Artikel vom 19.12.2019

Pünktlich zu Weihnachten: Sanierte Kreisstraße bei Berglen wieder freigegeben

Landrat Dr. Richard Sigel und Bürgermeister Maximilian Friedrich haben gemeinsam mit Kreis- und Gemeinderäten, Verwaltungsmitarbeitern und Bürgern das Band durchschnitten und die Straße freigegeben. Foto: Landratsamt
Landrat Dr. Richard Sigel und Bürgermeister Maximilian Friedrich haben gemeinsam mit Kreis- und Gemeinderäten, Verwaltungsmitarbeitern und Bürgern das Band durchschnitten und die Straße freigegeben. Foto: Landratsamt

Nach mehreren Monaten sind die Bauarbeiten abgeschlossen / Die Straße ist wieder freigegeben 

Das Landratsamt hat in den vergangenen Monaten die Kreisstraße zwischen Berglen-Rettersburg und Öschelbronn (K 1915) saniert. Die Fahrbahn wird von Grund auf erneuert und verbreitert. Neben der Straße wurde ein Wirtschafts- und Radweg angelegt, der einen wichtigen Lückenschluss im Radwegenetz bildet. Seit Juli war die Straße gesperrt.  

Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Straße jetzt wieder für den Verkehr freigegeben. Einige Restarbeiten werden noch bis in das Frühjahr hinein erledigt: Markierungen, Schutzplanken und Grünarbeiten. 

Landrat Dr. Richard Sigel freut sich, dass der Ausbau der Kreisstraße noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig geworden ist: „Hier haben das Straßenbauamt und das Vermessungsamt Hand in Hand mit der Gemeinde Berglen sehr gute Arbeit geleistet. Auf der ausgebauten K 1915 wird spürbar, dass der Landkreis seinen Etat für den Straßen- und Radwegebau verdoppelt haben. Nächstes Jahr sanieren wir noch die Reststrecke der L 1120 zwischen Berglen-Stöckenhof und Rudersberg-Königsbronnhof mit Landesmitteln – damit erfüllt sich ein lang gehegter Wunsch des Landkreises und der Anliegerkommunen.“ 

Bürgermeister Maximilian Friedrich zeigt sich sehr erfreut darüber, „dass nach vielen Jahren der Vorarbeiten nun der letzte Lückenschluss entlang der K1915 sowohl für Auto-, als auch für Fahrradfahrer fertiggestellt“ ist. Er betont das gute Miteinander bei der Umsetzung zwischen dem Rems-Murr-Kreis und der Gemeinde Berglen, u.a. auch bei dem Abschluss der Kostenvereinbarung für den neuen Kreisverkehr am Ortseingang von Rettersburg sowie bei den im diesen Zuge mitverlegten Leerrohren für den Breitbandausbau.

Insgesamt 2,2 Millionen Euro hat der Landkreis für den Ausbau der Kreisstraße und den Bau des Radwegs bezahlt. Es ist die größte Straßenbau-Maßnahme des Rems-Murr-Kreises in diesem Jahr.

(ries/19.12.19)

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de