Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Vom 24.12.2019 bis 01.01.2020 ist das Landratsamt inklusive aller Außenstellen geschlossen.

Hauptbereich

Autor: Leonie Ries
Artikel vom 29.11.2019

Neun Betriebe im Landkreis verbessern die Bedingungen für Radfahrer

Die teilnehmenden Betriebe der fünften Projektrunde „bike & work“. Foto: Landratsamt
Die teilnehmenden Betriebe der fünften Projektrunde „bike & work“. Foto: Landratsamt

Erfolgsprojekt „bike & work“ startet in die fünfte Projektrunde / Beitrag zum Klimaschutz 

Das Projekt „bike & work“ des Rems-Murr-Kreises unterstützt jedes Jahr Betriebe dabei, fahrradfreundlicher zu werden. Das Ziel: Mitarbeitende zu motivieren, das Auto vor allem für Kurzstrecken zu vermeiden und für den täglichen Arbeitsweg oder für Dienstfahrten auf das Fahrrad umzusteigen. Das ist gut für`s Klima und die Gesundheit. 

Die teilnehmenden Betriebe werden ein knappes Jahr lang dabei unterstützt, fahrradfreundlicher zu werden. Erfahrene Mobilitätsberater der Firma CMC Sustainability GmbH begehen die Betriebe, daneben gibt es Mitarbeiterbefragungen und Workshops. Am Ende bekommt jeder Betrieb einen individuellen Aktionsplan. 

An der fünften Projektrunde nehmen teil:

  • comundus GmbH (Waiblingen)

  • Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Rems-Murr e. V (Waiblingen)

  • EKG mineral Handelscontor GmbH & Co.KG (Winnenden)

  • Lukas Gläser GmbH & Co. KG (Aspach)

  • MBO Maschinenbau Oppenweiler Binder GmbH & Co. KG (Oppenweiler)

  • Murrplastik (Oppenweiler)

  • Paulinenpflege Winnenden e.V. (Winnenden)

  • TALBAU-Haus GmbH (Weissach im Tal)

  • Biobäckerei Weber (Winnenden) 

Hintergrund:

Der motorisierte Individualverkehr verursacht rund ein Drittel des CO2-Ausstoßes im Rems-Murr-Kreis. Bei etwa 50 Prozent der PKW-Fahrten wird lediglich eine Strecke von unter fünf Kilometern zurückgelegt. Insbesondere für kurze Strecken, z. B. für den kurzen Weg zur Arbeit und zurück, ist das Fahrrad oft die bessere Wahl: Man erreicht das Ziel oft schneller, umgeht Parkplatzprobleme und fördert die eigene Gesundheit. Im Vergleich zum Auto wird mit dem Fahrrad als Verkehrsmittel zudem viel CO2 vermieden.

(ries/29.11.19) 

Kontakt für Medienvertreter

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Pressestelle
Alter Postplatz 10
71328 Waiblingen
Telefonnummer: 07151 501-1116
Faxnummer: 07151 501-1712
pressestelle(@)rems-murr-kreis.de