Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Vimeo

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Vimeo LLC
555 West 18th Street, New York, New York 10011, United States of America

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Browser-Typ
  • Browser-Sprache
  • Cookie-Informationen
  • Betriebssytem
  • Referrer-URL
  • Besuchte Seiten
  • Suchanfragen
  • Informationen aus Drittanbieterquellen
  • Informationen, die Benutzer auf dieser Website bereitstellen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Vereinigte Staaten von Amerika

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Vimeo LLC
  • Google Analytics
  • Verbundene Unternehmen
  • Geschäftspartner
  • Werbepartner
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Privacy@vimeo.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Vereinigte Staaten von Amerika

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Esri
Dies ist ein Plug-In für das Geoinformationssystem „ArcGIS Online“ (Kartenerstellungsoftware).
Verarbeitungsunternehmen
Esri Deutschland GmbHRingstr. 785402 KranzbergTelefon: +49 89 207 005 1200Telefax: +49 89 207 005 1111info@esri.dewww.esri.de
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Darstellung von Geoinformationen auf elektronischen Karten

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

Cookies akzeptieren

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

IP-Adresse

Bei einem Zugriff auf Daten und Dienste des Esri Inc. Angebots „ArcGIS Online“ im Internet (SaaS) nutzt Esri personenbezogene Daten in minimalen Umfang, um Kunden, die aktiv eben diese Daten und Dienste über ihre Webseite anfragen, die Nutzung zu ermöglichen und das Angebot sicher und integer bereitzustellen. Im Sinne des Art. 6 Absatz 1) Buchstaben a), b), c) der e-Privacy Verordnung (aktueller Entwurf vom 10. Februar 2021, Brüssel) und mit Verweis auf § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTSDG ist hierfür nach Ansicht von Esri keine separate Einwilligung, z.B. über ein Cookie-Banner, nötig.

Ort der Verarbeitung
Europäische Union
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Alle Maßnahmen, die der Sicherheit des Services dienen, sind transparent ausgewiesen; hier sind auch die Orte und Fristen enthalten (STA-05.8, STA-05.9, BCR-11.1, BCR-11.2, BCR-11.3): downloads.esri.com/RESOURCES/ENTERPRISEGIS/AGOL_CSA_CAIQ.PDF
Datenempfänger

Esri Inc.

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

privacy@esri.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit
Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Rems Murr Kreis
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Für Bürger/innen, Schulen und Kindertagesstätten: Rems-Murr-Kreis

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Entdecken.
Genießen. Leben.

info

Unsere Klimaschutzprojekte für Privatpersonen, Schulen und Kindertagesstätten im Rems-Murr-Kreis

STADTRADELN 2022 im Rems-Murr-Kreis

Vom 3. bis 23. Juli 2022 hat der Rems-Murr-Kreis wieder am "Stadtradeln" teilgenommen, wir freuen uns über ein wiederum besseres Ergebnis als im Vorjahr! Radeln Sie weiter und freuen Sie sich auf die nächste Runde Stadtradeln im Rems-Murr-Kreis 2023. Details zu den Ergebnissen des Kreises und der Projekt-Teilnehmerkommunen finden Sie bei STADTRADELN - Rems-Murr-Kreis unter Auswertung.

Ergebnis "Stadtradeln" 2022

"Kindermeilen" - Kleine Klimaschützer unterwegs

Mit der Aktion Kindermeilen machen die „Kleinen“ es den „Großen“ vor: Während die „Großen“ auf der UN-Klimakonferenz in Scharm El-Scheich (Ägypten) verhandeln, legen die „Kleinen“ eine Woche lang ihre Alltagswege klimafreundlich zurück (=Kindermeilen).

Der Rems-Murr-Kreis unterstützt die europaweite Kampagne des Klima-Bündnisses und ruft Grundschulen, Kindergärten, Kitas und Horte dazu auf, zwischen dem 19. September bis 7. Oktober 2022 eine Aktionswoche durchzuführen. Gemeinsam mit ihren Kindern sammeln die Einrichtungen „Kindermeilen“ für das Weltklima. Als „Kindermeile“ zählt jede Strecke, die von den Kindern klimafreundlich, also zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Roller, zurückgelegt wurde. In der Aktionswoche setzen sich die Kinder nach Möglichkeit mit dem Klimawandel auseinander.

Die Ziele der Aktion sind zum einen, die Kinder für den Klimaschutz zu aktivieren und zum anderen im Rems-Murr-Kreis zahlreiche Kindermeilen zu sammeln, um diese über das Klima-Bündnis an die Weltpolitiker auf der UN-Klimakonferenz zu überreichen. So zeigen die „Kleinen“ den „Großen“, dass sie handeln statt zu verhandeln.

Teilnehmen können sämtliche Grundschulen, Kindergärten, Kitas und Horte im Rems-Murr-Kreis. Das Landratsamt übernimmt innerhalb des Aktionszeitraums die Kosten für die benötigten Materialien, wie Sammelalben und Stickerbögen, mit denen der Nachweis für die gesammelten „Kindermeilen“ erbracht wird.

Seien auch Sie mit Ihrer Einrichtung dabei und helfen Sie mit, im Rems-Murr-Kreis zahlreiche „Kindermeilen“ zu sammeln.

So funktioniert die Teilnahme an den „Kindermeilen“ im Rems-Murr-Kreis 2022:

  1. Wählen Sie eine Aktionswoche im Zeitraum vom 19. September bis 7. Oktober 2022 aus.
  2. Melden Sie Ihre Einrichtung über das Anmeldeformular bis zum 5. September 2022 an.
  3. Über die Stabstelle Klimaschutz erhalten Sie kostenfrei die benötigten Materialien (Begleitheft, Sammelalben, Stickerbögen)
  4. Die Einrichtungen führen die Aktionswoche durch – für jeden klimafreundlichen Weg erhalten die Kinder einen Sticker in ihr Sammelalbum.
  5. Die Einrichtungen überreichen die gesammelten Kindermeilen bei einem Pressetermin an den Landrat Dr. Richard Sigel bei einem Pressetermin am Mittwoch, 26. Oktober 2022, um 14:00 Uhr.
  6. Die Stabsstelle Klimaschutz übermittelt die Kindermeilen an das Klima-Bündnis, welches diese auf der UN-Klimakonferenz den Teilnehmenden überreicht.
  7. Die Stabsstelle Klimaschutz informiert die Einrichtungen, wie viele Kindermeilen insgesamt auf der UN-Klimakonferenz überreicht wurden.

Infos zur Aktionswoche

Während der Aktionswoche animieren Sie die Kinder, so viele Wege wie möglich klimafreundlich zurückzulegen. Jeder klimafreundliche Weg gilt dabei als „Kindermeile“ und wird mit einem Sticker im Sammelalbum belohnt. Am Ende der Aktionswoche werden alle Kindermeilen Ihrer Einrichtung gezählt. Zur Visualisierung können die Kinder auch Plakate mit der Gesamtzahl erstellen und „Pappfüße“ mit ihren Forderungen an die UN-Klimakonferenz basteln.

Darüber hinaus bietet es sich an, während der Aktionswoche die Themen Klimawandel und Mobilität im Unterricht oder in den Gruppenstunden zu besprechen. In welchem Umfang – das entscheiden Sie. Ein Begleitheft bietet hierfür Anregungen, Ideen und Vorlagen.
Es ist auch möglich, mehrere Aktionswochen durchzuführen.

Infos zur Öffentlichkeitsarbeit

Die Stabsstelle Klimaschutz kündigt die Aktionswochen in einer Pressemitteilung und über den Klimaschutz-Newsletter an und berichtet über die Aktionswochen auf seinem Instagram-Kanal. Nach den Aktionswochen lädt der Rems-Murr-Kreis zur Überreichung der Kindermeilen an den Landrat Dr. Richard Sigel zum Pressetermin ein. Auch im Klimaschutzportal wird über die Aktion berichtet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Klima-Bündnisses www.kindermeilen.de.

Öffnet das Begleitheft "Kindermeilen"
Begleitheft "Kindermeilen"
Öffnet die Elterninfo zu "Kindermeilen"
Elterninfo "Kindermeilen"
Öffnet Infoblatt Kindermeilen 2022
Infoblatt Kindermeilen 2022
Öffnet Plakat "Kindermeilen"
Plakat "Kindermeilen"
Öffnet Sammelalbum "Kindermeilen"
Sammelalbum "Kindermeilen"
Öffnet Stickerbogen "Kindermeilen"
Stickerbogen "Kindermeilen"

Klimasponsorenlauf ECOrun 2022

Karte mit ECOruns 2022
Quelle: Kindergarten Rienharz, Alfdorf
Quelle: Plaisirschule Backnang
Quelle: Schillerschule Hausbronn, Schorndorf
Quelle: Grundschule Höfen
Quelle: Kita Heininger Weg
Quelle: Kita Lindenstraße
Quelle: Kita Pusteblume

Unter dem Motto „Laufen für ein gutes Klima“ führte der Rems-Murr-Kreis den Klimasponsorenlauf „ECOrun“ durch. Das Ziel von ECOrun ist es, zahlreiche Kinder für den Klimaschutz zu aktivieren und Klimaschutzprojekte in Schulen, Kindergärten und Kindertageseinrichtungen im Rems-Murr-Kreis anzustoßen bzw. bestehende Projekte zu unterstützen.

Beim diesjährigen ECOrun sind die Kinder aller teilnehmenden Bildungseinrichtungen zusammen 11.598 Runden gelaufen und sammelten einen Sponsorenbetrag von rund 17.500 Euro. Hinzu kamen noch zahlreiche Sachspenden für die Klimaschutzprojekte.

ECOruns 2022:

  1. Grundschule Höfen, Winnenden, am Freitag, den 24.06.2022: wird das Sponsorengeld der Fa. Heinz Immobilien, Stadt Winnenden und Fa. Miglo, Winnenden in den Ausbau des Schulgartens investieren
  2. Schillerschule Haubersbronn, Schorndorf, am Freitag, den 24.06.2022: wird das Sponsorengeld in den Kauf eines Wasserspender zur Vermeidung von Wasserflaschen und die Durchführung von Projekttagen zum Thema „Wasser“ investieren
  3. Plaisirschule, Backnang, am Freitag, den 01.07.2022: wird das Sponsorengeld der Fa. Tesat-Spacecom GmbH & Co, des MTB Kfz Service Backnang und des Fördervereins der Plaisirschule  in den Schulacker mit 30 Gemüsearten und eine Grüne Messe investieren
  4. Städt. Kita Salierstraße, Waiblingen,am Freitag, den 01.07.2022: wird das Sponsorengeld des Gartencenters Pflanzen Kölle, der Fa. Castellana Fliesen, der Apotheke Korber Höhe, der Fa. Opel Staiger, der Holzwarth Orthopädie - Schuhtechnik und denrFamilien der Kita in den Schulgarten investieren
  5. Kindergarten Rienharz, Alfdorf, am Freitag, den 08.07.2022: wird das Sponsorengeld der Fa. Astorplast Klebetechnik GmbH, der Bäckerei Konditorei Köngeter, des Biohof Vogel, der Fa. entflammte gestaltung, der Fa. freiraum - Grimmingers Gartenservice, der Fa. Holzbau Fieber, der Fa. Josenhans Gärten, der Landmetzgerei Roland Greiner, der Landmetzgerei Apeltauer, der Fa. Mawis Messeservice GmbH, der Fa. Mayle Bäder- Wärme- Flaschnerei, der Fa. Messebau Rayhle, der Fa. Sandländer Veschberkärrele  Neuwirtshaus, der Fa. Seubert Malerwerkstätte, der Fa. TBits.net GmbH, der Fa. Thermo-System Krötz Gewächshausbau GmbH & Co. KG, der Fa. triwanet GmbH, der Voggenbergmühle, der Fa. Wahl Landmaschinen, der Fa. Gottfried Wiedmann GmbH, der Fa. Welzheimer GetränkeService GmbH und der Kreissparkasse Waiblingen in die Anlage von Hochbeeten investieren
  6. Kita Pusteblume, Schorndorf,am Dienstag, den 12.07.2022: wird das Sponsorengeld der Fa. Catalent in die Anschaffung eines Fahrradanhängers und Anlage eines Hochbeets investieren
  7. Städt. Kita Lindenstraße,Backnang,am Mittwoch, den 13.07.2022: wird das Sponsorengeld der Fa. d&b audiotechnik GmbH & Co. KG Backnag in eine klimafreundliche und nachhaltige Gartengestaltung durch Hochbeete investieren
  8. Grundschule Breuningsweiler, Winnenden,Mittwoch, den 13.07.2022: wird das Sponsorengeld in die Anlage von Hochbeeten und eines Teich investieren
  9. Kinderhaus Lerchenstraße, Winterbach, Freitag, den 15.07.2022: wird das Sponsorengeld der Fa. World of Teamsports, Fa. ABI Garten und Landschaftsbau, Fa. Merkt Garten und Landschaft, Michaels Apotheke, Fa. Peter Hahn, Fa. Bansbach Easy Lift, Fa. Schahl und Buller, der AOK Baden- Württemberg, der Remstalwerke, der Agip Tankstelle, Fa. Abramzik, der Bäckerei Schulze, Fa. Strizelberger, Fa. Fenster Mack, des Weingut Jürgen Ellwanger, Fa. Appl und Bär und der Elternschaft des Kinderhauses Lerchenstraße in eine naturbelassene Hecke sowie Klimaschutzprojekte im Kinderhaus investieren
  10. Kita Heiniger Weg, Backnang, am Samstag, den 16.07.2022: wird das Sponsorengeld der Firmen Harro Höfliger, Axians GA Netztechnik GmbH und Rewe Theoharis Geladaris oHG in die Anlage eines Hochbeets investieren
  11. Schillerschule, Backnang,von18.07.2022 bis 22.07.2022: wird das Sponsorengeld in die Anlage eines Schulgartens investieren
  12. Ganztagsgrundschule Oberweissach, Weissach i. T.,am Dienstag, den 19.07.2022: wird das Sponsorengeld in eine Projektwoche zum Thema „Nachhaltige Schule“ investieren

Preisträger/innen des Klimaschutz-Ideenwettbewerbs 2021

Am 16. Mai wurden die Gewinner des Klimaschutz-Ideenwettbewerbs 2021 im Umwelt- und Verkehrsausschuss geehrt. Gesucht waren Projekte und Ideen mit Klimanutzen, die im Rems-Murr-Kreis umgesetzt werden können. Auswahlkriterien waren Langfristigkeit des Klimanutzens, Übertragbarkeit, Breitenwirksamkeit sowie Innovationsgrad. Teilgenommen haben Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Schulen und Vereine mit vielfältigen großen und kleinen Ideen zu Mobilität, Energieeinsparung, erneuerbaren Energien, Konsum und Nachhaltigkeit.

Diese sieben Projekte wurden ausgezeichnet:

1. Platz: Wohnungsmieter/-eigentümer in Mehrfamilienhäusern machen ihren Strom selbst
2. Platz: Wir machen uns auf den Weg zum plastikfreien Kindergarten
3. Platz: Klimafreundliche Fahrradabstellanlage inklusive Ladestation
Sonderpreis: Konzept für nachhaltige Mobilität bei Peter Hahn
Sonderpreis: Kernen unverpackt – Aktionstage für Bürgerinnen und Bürger
Sonderpreis: Nachhaltiges Geschenkpapier durch Upcycling
Sonderpreis: Trinkwasserspender in der Grundschule Spiegelberg

"Ve do!" - Vegane Ernährung in gastronomischen Ausbildungsberufen

Klicken Sie auf das Bild um das Rezept anzusehen

Lecker und Klimafreundlich!

Cremiger Dattel-Tofu-Aufstrich, würziges Pizzabrot und fluffiger Zitrone-Nusskuchen. Im Rahmen des Klimaschutzprojektes „Ve do!“ des Rems-Murr-Kreis haben die beiden Lehrerinnen der Maria-Merian-Schule Frau Weinschenk-Pirke und Frau Richter zusammen mit Schüler/innen Rezepte entwickelt, die nicht nur sagenhaft lecker sind, sondern auch ganz ohne tierische Produkte auskommen.

Ziel des Projekts „Ve do!“ ist die Vermittlung von Wissen zum Thema Klimaschutz & Ernährung und von Fertigkeiten zur Entwicklung und Zubereitung veganer Rezepte. Zudem erhielten die Auszubildenden bei Außer-Haus-Workshops in einem Restaurant oder einer Konditorei. Das Klimaschutzprojekt „Ve do!“ wird vom Landratsamt Rems-Murr-Kreis koordiniert und finanziert.

Eine Ernährung ohne Tierprodukte – also rein pflanzlich – ist für den Klimaschutz von besonderer Bedeutung. Denn mindestens 15 Prozent aller Treibhausgasemissionen entfallen auf den Ernährungsbereich, und zwar vor allem auf die Produktion von tierischen Lebensmitteln. Fast ein Drittel der weltweiten Anbauflächen werden für den Fleischkonsum verwendet. Und "vegan" liegt im Trend! Allein im Jahr 2020 ist diese Zahl in Deutschland um etwa 180.000 Menschen auf 1,13 Millionen angewachsen. Für Gastronomiebetriebe lohnt es sich also, sich mit veganer Ernährung auseinander zu setzen! Im Projekt „Ve do!“ zeigen Auszubildende in gastronomischen Berufen, das vegane Speisen ein Genuss für Auge und Gaumen sind. Zusammen mit ihren Lehrerinnen haben sie leckere vegane Rezepte entwickelt, die im Sommer in der kostenfreien KlimaGENUSS App veröffentlicht werden.

Klimafreundlich kochen und genießen mit der neuen App KlimaGENUSS!

Klimafreundlich kochen ist einfach und sagenhaft lecker! Das beweist die neue App KlimaGENUSS.

Neben vielen schmackhaften Rezepten erhalten Sie hilfreiche Energiespartipps, die helfen, bares Geld und CO2 einzusparen.

Ein Saisonkalender zeigt Ihnen, welche Obst- und Gemüsesorten gerade reif sind.

Alle Inhalte stehen Ihnen in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Englisch, Arabisch und Persisch/Dari zur Verfügung.

Fragen zur App beantwortet die Geschäftsstelle Klimaschutz im Landratsamt unter 07151 501-2757 oder per E-Mail: klimaschutz(@)rems-murr-kreis.de

Die App ist Teil des Projekts „Nachhaltige Entwicklung in der beruflichen Bildung: Bereich Lebensmittelverarbeitung“.

Pilotprojekt: „Nachhaltige Entwicklung in der beruflichen Bildung: Bereich Lebensmittelverarbeitung“

Ab sofort ist die App "KlimaGENUSS" kostenfrei im App Store und Play Store verfügbar.

Die App enthält leckere klimafreundliche Rezepte und hilfreiche Energiespartipps und somit die Möglichkeit, viel Geld und CO2 einzusparen. Die  Inhalte stehen Ihnen in Deutsch, Türkisch, Englisch, Arabisch und Persisch zur Verfügung.

Die App ist Teil des Projekts „Nachhaltige Entwicklung in der beruflichen Bildung: Bereich Lebensmittelverarbeitung“.

Im Projekt wurden Auszubildende aus den gastronomischen Berufen für die Auswahl klimafreundlicher Lebensmittel und deren energieeffiziente Zubereitung sensibilisiert. Bereits in Ihrer ersten Blockunterrichtszeit an der Maria-Merian-Schule erhielten die Auszubildenden Unterrichtseinheiten zum klimafreundlichen Kochen. Vom Referent Rainer Focken-Sonneck erfuhren die Schülerinnen und Schüler, was klimaverträgliche Lebensmittel sind und wie der CO2-Fußabdruck von Rezepten errechnet wird. Auch die Bedeutung des fairen Handels für die Lebens- und Arbeitswelt der Menschen im Globalen Süden war Bestandteil des Unterrichts. Zusammen mit ihren Lehrerinnen entwickelten sie selbst klimafreundliche Rezepte. Im zweiten Teil des Projekts erlernen die Auszubildenden, wie sich bei der Zubereitung der Gerichte effizient Strom und Wärme einsparen lässt.

Besuch der Hegnacher Mühle:

Bei Besuch der Hegnacher Mühle am 23. Januar 2020 lieferte Mühleninhaber Ulrich Stietz interessante Einblicke in die Produktionsabläufe, von der Erfassung des Getreides während der Ernte, über den Vermahlungsprozess bis zur Vermarktung waren Bestandteil der Führung. Hier konnten die Auszubildenden die Besonderheiten der regionalen Produkterzeugung hautnah erleben und erfuhren, warum Regionalität so bedeutsam für den Klimaschutz und die lokale Wirtschaft ist. Im Turbinenhaus erhielten die Auszubildenden auch einen Einblick in die saubere Energiegewinnung durch Wasserkraft.

Das Projekt wird aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert. Das Klimaschutzprojekt ist Teil des aktuellen Klimaschutz-Handlungsprogramms „Klimaschutz zum Mitmachen“ des Rems-Murr-Kreises.

Presse:

ZeitzeicheN Nominierung 2020: www.netzwerk21kongress.de/wp-content/uploads/2020/12/ZZ_Preistr%C3%A4gerbrosch%C3%BCre_23_10.pdf (Seite 6)

www.netzwerk21kongress.de/zeitzeichen-informationen/preistraeger-und-nominierte/bne-ausserhalb-von-lehrplan-und-klassenzimmer/nachhaltige-entwicklung-in-der-beruflichen-bildung-bereich-lebensmittelverarbeitung-des-rems-murr-kreises/

  

Informationen zur App erhalten Sie von der Geschäftsstelle Klimaschutz im Landratsamt unter 07151 501-2155 oder per E-Mail: klimaschutz@rems-murr-kreis.de  

Besuch bei der Hegnacher Mühle, Projektgruppe mit Mühlen-Inhaber Ulrich Stietz
Erläuterungen zum Vermahlungsprozess in der Hegnacher Mühle
Schrot und Mehl
Echter Kakao
Errechnen der CO2-Emissionen von Gerichten
Verteilung der CO2-Emissionen nach Sektoren
Mit allen Sinnen genießen - fair gehandelte Schokolade und konventionelle Schokolade erschmecken
Mit allen Sinnen genießen - Schokolade kann wunderbar duften
Das Rezept zum Bild finden Sie in der App "KlimaGENUSS"
Das Rezept zum Bild finden Sie in der App "KlimaGENUSS"

Klimaschutz-Ideenwettbewerb 2019

Der Umwelt- und Verkehrsausschuss hat am 6. Juli über die Prämierung der besten Einreichungen abgestimmt und folgende Projekte zu den Gewinnern des Ideenwettbewerbs gekürt:

  1. Preis: „Welzheimer Laufbus“
  2. Preis: „Klimaschutztipps von Kids für Kids“
  3. Preis: „CO2-Einsparung mit Pflanzenkohle“

 Sonderpreise erhielten:

  • "Viele kleine Schritte bewirken etwas großes"
  • die App „kuleana - rette die welt“  
  • „Zu Fuß zur Schule“
  • „(M)Ein Leben ohne Müll“

Mehr zu allen eingereichten Vorschlägen und Ideen, finden Sie in der Broschüre zum Wettbewerb. Blättern Sie diese doch einmal durch und lassen Sie sich von den Klimaschutz-Ideen inspirieren. Abschauen und nachmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Sie haben weitere Ideen? Der nächste Klimaschutz-Ideenwettbewerb findet 2021 statt.

Broschüre "Klimaschutz-Ideenwettbewerb 2019"
2. Platz

Faktenblätter zum Thema Photovoltaik und Solarthermie

Durch Änderungen im Erneuerbaren-Energien-Gesetz sind Bürger im Rems-Murr-Kreis verunsichert, ob sich Photovoltaik-Anlagen überhaupt noch rentieren. Mit den Faktenblättern sollen Hemmnisse bezüglich des Photovoltaik-Ausbaus abgebaut, offene Fragen geklärt, Hinweise auf Fördermittel gegeben und den Bürger/innen Ansprechpartner/innen im Landkreis an die Hand gegeben werden.

Die Erstellung der Faktenblätter entstand auf Initiative der Geschäftsstelle Klimaschutz im Landratsamt in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Rems-Murr gGmbH, den Energiegenossenschaften BürgerEnergie Schwaikheim eG und Energiegemeinschaft Weissacher Tal eG als lokale Vertreter sowie dem Solar Cluster Baden-Württemberg e. V. und der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA).

Einen Einblick hinsichtlich des Solarpotentials Ihrer Dachfläche erhalten Sie im Energieatlas der LUBW.

Wirtschaftlichkeit
Rechte und Pflichten
Speicherung
Mieterstrommodelle
Solarthermie

Stromsparchecker

Das auf Bundesebene bewährte Projekt Stromsparchecker bietet ein enormes Potenzial an CO2-Einsparung und wird in Kooperation mit der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz durchgeführt. Ziel des Projektes ist es, private Haushalte, die soziale Leistungen beziehen oder über ein geringes Einkommen verfügen, dabei zu unterstützen, ihren Strom- und Wärmeverbrauch zu senken. Dadurch werden die Haushalte finanziell entlastet und zudem hohe CO2-Einsparungen erzielt. Über 28.500 Haushalte sind im Rems-Murr-Kreis berechtigt einen solchen Check zu erhalten. Die „Stromsparchecker“ besuchen diese Haushalte und messen den Strom-, Wärme- sowie Wasserverbrauch und informieren über Einsparmöglichkeiten. Des Weiteren installieren sie vor Ort kostenlose Sparhilfen wie Energiesparlampen, schaltbare Steckerleisten, Zeitschaltuhren, Strahlregler für Wasserhähne, Wassersparduschköpfe und Kühlschrankthermometer. Das Programm wurde zusätzlich um einen „Kühlgerätetausch“ erweitert. Beim Ersatz des Altgerätes durch ein neues Kühlgerät der Effizienzklasse A+++ wird vom Bund ein Zuschuss in Höhe von 150 Euro gewährt. Darüber hinaus spielt die soziale Komponente eine große Rolle, da Haushalte mit geringem Einkommen viel Geld sparen können. Auch die öffentlichen Kassen werden entlastet, denn eingesparte Heizkosten verringern die Transferleistungen.

zur Webseite der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz.

Stromspar-Check | Der Stromspar-Check Kommunal ist eine gemeinsames Angebot des Deutschen Caritasverbandes e.V. (DCV) und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V., eaD.