Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Bitte kommen Sie mit Alltagsmaske ins Landratsamt und vereinbaren Sie nach Möglichkeit einen Termin - außer im Bereich KFZ-Zulassung und Führerschein.

Unsere Klimaschutzprojekte zum Thema Energiesparen

Rems-Murr-Energiesparheld 2020!

Seit dem 22. April 2020 dürfen die Teilnehmer/innen unseres Energiesparwettbewerbs zeigen, zu welchen Einsparungen sie fähig sind.

Der Energieverbrauch von 2019, entsprechend den Strom- und Heizkostenabrechnungen, dient dabei als Basis. Bester Energiesparheld wird, wer am Ende des Wettbewerbs die höchste Energieeinsparung für 2020 nachweisen kann. Mit der Nutzung von regenerativen Energien wird das Einsparergebnis noch zusätzlich verbessert, denn dafür verteilen wir Bonuspunkte!

Das Landratsamt Rems-Murr-Kreis begleitet die Teilnehmer/innen dabei das ganze Jahr über mit Alltagstipps zum Energiesparen. Der erste Infobrief behandelt das Thema "Licht und elektrische Geräte". Im 2. Infobrief geht es um "Energiesparen in Küche".

Die besten Energiesparheld/innen können sich über folgende Preise freuen:

  • Für die zehn Haushalte mit der höchsten prozentualen Energieeinsparung sind folgende Prämierungen ausgelobt:
    • 1. Platz: 700 Euro
    • 2. Platz: 500 Euro
    • 3. Platz: 300 Euro
    • 4. bis 6. Platz: je 100 Euro
    • 7. bis 10. Platz: je 50 Euro
  • Sonderpreis: 700 Euro werden an den Haushalt mit dem geringsten Energieverbrauch pro Kopf vergeben.

Die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb "Rems-Murr-Energiesparhelden 2020" finden Sie hier.             

FAQs

Fragen zum Projekt beantwortet Ihnen Gabriele Miksch von der Geschäftsstelle Klimaschutz unter Telefonnummer: 07151 501-2752 oder per E-Mail: klimaschutz@rems-murr-kreis.de.

Das Projekt "Rems-Murr-Energiesparhelden 2020" wird mit Beteiligung folgender Stadtwerke durchgeführt:

Energiespartipps für den Alltag

 no alternative
Infobrief 1

Energiesparen leicht gemacht!

In der Küche nehmen uns verschiedene kleine und große elektrische Helfer beim Kochen, Backen und Spülen viel Arbeit ab. Durch den Austausch besonders stromfressender älterer Geräte gegen energieeffiziente moderne Küchengeräte, lässt sich jede Menge Energie einsparen. Wer zudem auch einfache Maßnahmen umsetzt, die wenig kosten, reduziert seine Stromrechnung und tut dem Klima Gutes.

Nachfolgend haben wir für Sie 20 Energiespartipps zusammengestellt, die einfach umzusetzen sind. Mit der Umsetzung aller Tipps sparst du mehrere Hundert Euro im Jahr ein und reduzierst Deine CO2-Emissionen deutlich.

Die angegebenen Einsparpotentiale beruhen auf Durchschnittswerten und Annahmen, wie oft das jeweilige Küchengerät benutzt wird. Eine Übersicht zu besonders sparsamen Haushaltsgeräten findest Du auf der Webseite des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Weitere Tipps zum Energie- und Kosten sparen im gesamten Haushalt und im Büro findest du hier:

www.klima-sucht-schutz.de

https://www.deutschland-machts-effizient.de/KAENEF/Redaktion/DE/Standardartikel/Dossier/a-energiesparen-im-haushalt.html

Neue App KlimaGENUSS

Im Rahmen des Projekts „Nachhaltige Entwicklung in der beruflichen Bildung: Bereich Lebensmittelverarbeitung“ entstand die App "KlimaGENUSS". Hier finden Sie tolle klimafreundliche Rezepte aber auch zahlreiche praktische Energiespartipps mit denen Sie bares Geld und CO2 einsparen!

Alle App-Inhalte stehen Ihnen in Deutsch, Türkisch, Englisch, Arabisch und Persisch zur Verfügung.

Informationen zur App erhalten Sie von der Geschäftsstelle Klimaschutz im Landratsamt unter 07151 501-2155 oder per E-Mail: klimaschutz(@)rems-murr-kreis.de

 

Projekt „Nachhaltige Entwicklung in der beruflichen Bildung: Bereich Lebensmittelverarbeitung“:

Im Projekt wurden Auszubildende aus den gastronomischen Berufen für die Auswahl klimafreundlicher Lebensmittel und deren energieeffiziente Zubereitung sensibilisiert. Bereits in Ihrer ersten Blockunterrichtszeit an der Maria-Merian-Schule erhielten die Auszubildenden Unterrichtseinheiten zum klimafreundlichen Kochen. Vom einem Referent für Globales Lernen erfuhren die Schülerinnen und Schüler, was klimaverträgliche Lebensmittel sind und wie der CO2-Fußabdruck von Rezepten errechnet wird. Auch die Bedeutung des fairen Handels für die Lebens- und Arbeitswelt der Menschen im Globalen Süden war Bestandteil des Unterrichts. Zusammen mit ihren Lehrerinnen entwickelten sie selbst klimafreundliche Rezepte. Im zweiten Teil des Projekts erlernen die Auszubildenden, wie sich bei der Zubereitung der Gerichte effizient Strom und Wärme einsparen lässt.

Das Projekt wird aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft gefördert. Das Klimaschutzprojekt ist Teil des aktuellen Klimaschutz-Handlungsprogramms „Klimaschutz zum Mitmachen“ des Rems-Murr-Kreises.