Rems-Murr-Kreis (Druckversion)

Landwirtschaftsamt

Der Rems-Murr-Kreis wird in seiner naturräumlichen Struktur und Schönheit maßgeblich von den Aktivitäten der Landwirtschaft geprägt. Die vielfältigen Aufgaben des Landwirtschaftsamts sind auf dieser Seite in Themen untergliedert.

Landwirtschaft im Rems-Murr-Kreis

Der Rems-Murr-Kreis erstreckt sich über 859 km² und reicht von den tiefen Lagen der stark ackerbaulich genutzten Backnanger Bucht über die wald- und grünlandgeprägten Höhenlagen des Schwäbisch-Fränkischen Waldes bis hinein ins Remstal, wo Wein-, Obst- und Gemüsebau im Mittelpunkt der Produktion stehen.

Landwirtschaft in seiner Vielfalt betreiben mehr als. 1.000 Betriebe auf 25.450 ha. Knapp die Hälfte der Fläche ist von Dauergrünland bedeckt. Im Ackerbau stellten mit 9.600 ha Getreide, Mais und Ackerfutter die Hauptkulturen. Eiweißpflanzen Ölsaaten und Hackfrüchte nehmen mit gesamt gut 1.000 ha einen deutlich geringeren Anteil ein. Sonderkulturen wie Wein-, Obst- und Gemüsebau haben ihren Platz vor allem in den wärmeren, tieferen Lagen und sind mit 1.700 ha ein wichtiges Standbein. Ökolandbau wird auf rund 12 % der Fläche betrieben. Nicht ganz 70 % der Betriebe werden im Nebenerwerb bewirtschaftet, was in etwa dem baden-württembergischen Durchschnitt entspricht.

  • Informationen zur landwirtschaftlichen Struktur und über die angebauten Kulturen im Rems-Murr-Kreis erhalten Sie unter folgendem Link.

Aktuelles

  • Aktuelle Veranstaltungen finden Sie in unserem Online-Veranstaltungskalender.
  • Welches Obst und Gemüse hat bei uns Saison? Dies erfahren Sie in unserem neuen Saisonkalender für Obst und Gemüse unter folgendem Link.
  • Internationales Jahr für Obst und Gemüse 2021 - Informationen dazu finden Sie hier.
  • „Aufruf zur Beteiligung einer landesweiten Befragung
    Liebe Landwirte und Landwirtinnen im Landkreis! Bitte unterstützen Sie die landesweite Umfrage zum Nutzen und Einsatz von digitalen Technologien in landwirtschaftlichen Betrieben. Die Umfrageergebnisse können dazu beitragen, den Digitalisierungsprozess bedarfsgerechter und gezielter zu gestalten.Die Beantwortung des Fragebogens wird etwa 25-30 Minuten beanspruchen.
    Sie kommen über folgenden Link https://diwenkla.uni-hohenheim.de/umfrage zu der Befragung. 

Förderung und Agrarstruktur

http://www.rems-murr-kreis.de//bauen-umwelt-und-verkehr/landwirtschaft/aktuelles-aufgaben