Rems-Murr-Kreis (Druckversion)

Sie wollen Holz aus Ihrem Privatwald verkaufen?

Holz in einem Polter
Bild-Quelle: Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Sammellagerplatz
Bild-Quelle: Landratsamt Rems-Murr-Kreis

Das Kreisforstamt vermarktet über die Holzvermarktungsgemeinschaft Schwäbisch-Fränkischer Wald Ostalb e.G. (HVG) Ihr Holz.

Der Vorteil?

  • Mengenbündelung für stärkeres Marktgewicht:
    Die HVG vermarktet mindestens 250.000 Festmeter Holz im Jahr.
    Davon kommen allein aus dem Rems-Murr-Kreis 100.000 Festmeter
  • bessere Verhandlungsposition gegenüber der Holzindustrie und verbesserter Marktzugang für die Waldbesitzenden: Erst durch die Mengenbündelung und Abschluss von Vermarktungsverträgen mit verschiedenen Sägewerken, wird es den einzelnen Waldbesitzer ermöglicht, ihre zum Teil kleinen Holzmengen überhaupt verkaufen zu können
 

Sie haben einen qualitativen Spitzenstamm oder hochwertiges starkes Nadelholz in Ihrem Wald? Unsere jährliche Wertholzversteigerung (Submission) und gemeinsame Lagerplätze für Nadelholzblöcke bieten die Möglichkeit, Höchstpreise dafür zu erzielen.

Wenden Sie sich auch hier an Ihren zuständigen Revierförster.

Wenden Sie sich hier an die Holzvermarktungsgemeinschaft. 

Sie wollen Brennholz frei Wald kaufen?

Brennholz lang
Bild-Quelle: Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Brennholz kurz
Bild-Quelle: Landratsamt Rems-Murr-Kreis

Holz hat als Brennstoff in seiner Bedeutung in den letzten Jahren aufgrund der gestiegenen Energiepreise und auch wegen der positiven Umweltbilanz wieder deutlich zugenommen. Über das Kreisforstamt können Sie Holz aus nachhaltiger und naturnaher Waldbewirtschaftung erwerben.

Unsere drei Brennholzangebote für Sie – jeweils sägefrisches, nasses Waldholz (nicht für die sofortige Verwendung geeignet, da es noch 2-3 Jahre trocknen muss):

 
  • Brennholz lang: bis 19 Meter lange, ausgeastete Stämme

         Buche                                 63€/Fm

         sonstiges Laubholz               55€/fm  

 
  • Mit dem Harvester aufgearbeitetes Brennholz: 4-5 Meter lange Abschnitte (meist etwas homogener in den Durchmessern)

            Buche                                  65€/Fm

            sonstiges Laubholz                57€/Fm

  • Flächenlos: Ein Flächenlos ist ein abgegrenzter Bereich im Wald, dessen Grenzen optisch markiert sind. In diesem Bereich kann der Brennholzkunde den nach dem Holzeinschlag dort verbliebenen Schlagraum (Äste, Baumgipfel, zerbrochene Stammteile) selbst aufarbeiten. Da Holzmenge und Größe der Parzelle eines Flächenloses sehr unterschiedlich sein können, gibt es keine festen Preise.
 

Allgemeine Hinweise zum Brennholz

  • Wer sein Holz im Wald aufarbeiten will, muss an einem qualifizierten Motorsägenlehrgang teilgenommen haben und Sonderkraftstoff sowie Bio-Sägekettenhaftöl verwenden.
  • je nach Holzeinschlagssaison und Nachfrage kann es durchaus vorkommen, dass Sie auf Ihre Bestellung einige Zeit warten müssen oder diese nicht bedient werden kann.
  • Merkblatt Holzaufarbeitung (PDF-Datei)

Ansprechpartner

Das Brennholz wird in der Regel von den örtlich zuständigen Forstrevieren  verkauft. Sie wissen nicht, wer ihr zuständiger Revierförster ist? Melden Sie sich gerne telefonisch im Kreisforstamt Backnang 07191 895-4367

Informationsicon
http://www.rems-murr-kreis.de//bauen-umwelt-und-verkehr/forst/holzverkauf