Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Vimeo

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Vimeo LLC
555 West 18th Street, New York, New York 10011, United States of America

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Browser-Typ
  • Browser-Sprache
  • Cookie-Informationen
  • Betriebssytem
  • Referrer-URL
  • Besuchte Seiten
  • Suchanfragen
  • Informationen aus Drittanbieterquellen
  • Informationen, die Benutzer auf dieser Website bereitstellen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Vereinigte Staaten von Amerika

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Vimeo LLC
  • Google Analytics
  • Verbundene Unternehmen
  • Geschäftspartner
  • Werbepartner
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Privacy@vimeo.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Vereinigte Staaten von Amerika

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Esri
Dies ist ein Plug-In für das Geoinformationssystem „ArcGIS Online“ (Kartenerstellungsoftware).
Verarbeitungsunternehmen
Esri Deutschland GmbHRingstr. 785402 KranzbergTelefon: +49 89 207 005 1200Telefax: +49 89 207 005 1111info@esri.dewww.esri.de
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

Darstellung von Geoinformationen auf elektronischen Karten

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

Cookies akzeptieren

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

IP-Adresse

Bei einem Zugriff auf Daten und Dienste des Esri Inc. Angebots „ArcGIS Online“ im Internet (SaaS) nutzt Esri personenbezogene Daten in minimalen Umfang, um Kunden, die aktiv eben diese Daten und Dienste über ihre Webseite anfragen, die Nutzung zu ermöglichen und das Angebot sicher und integer bereitzustellen. Im Sinne des Art. 6 Absatz 1) Buchstaben a), b), c) der e-Privacy Verordnung (aktueller Entwurf vom 10. Februar 2021, Brüssel) und mit Verweis auf § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTSDG ist hierfür nach Ansicht von Esri keine separate Einwilligung, z.B. über ein Cookie-Banner, nötig.

Ort der Verarbeitung
Europäische Union
Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Alle Maßnahmen, die der Sicherheit des Services dienen, sind transparent ausgewiesen; hier sind auch die Orte und Fristen enthalten (STA-05.8, STA-05.9, BCR-11.1, BCR-11.2, BCR-11.3): downloads.esri.com/RESOURCES/ENTERPRISEGIS/AGOL_CSA_CAIQ.PDF
Datenempfänger

Esri Inc.

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

privacy@esri.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit
Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Rems Murr Kreis
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Aktuelles: Rems-Murr-Kreis

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Entdecken.
Genießen. Leben.

info
Autor: Rojda Firat
Artikel vom 06.02.2024

Runder Tisch zum Amphibienschutz

Wenn sich die Amphibien im Frühjahr auf den Weg zu Ihren Laichgewässern machen, stellt der Straßenverkehr eine große Gefahr für sie dar.
Symbolbild Erdkröten auf Wanderschaft, Foto: LRA

Einheimische Amphibienarten stark gefährdet / Landkreis unterstützt Amphibienschutzgruppen

 

Der Amphibienbestand ist in den vergangenen Jahrzehnten massiv zurückgegangen. Ursprünglich häufige Arten wie die Erdkröte oder der Grasfrosch werden immer seltener. Grund dafür ist beispielsweise ein Verlust von geeigneten Lebensräumen oder der Klimawandel. Im Frühjahr stellt auch der Straßenverkehr eine große Gefahr für den Amphibienbestand dar. Wenn die Temperaturen am frühen Morgen über null Grad liegen und regnerisches Wetter herrscht, machen sich Frösche, Kröten und Molche auf den Weg von ihren Winterquartieren zu ihren Laichgewässern und überqueren dabei oftmals Straßen. Die Hauptwanderung der Amphiben zu ihren Laichgewässern findet je nach Witterung zwischen Mitte Februar und Ende März statt.

 

Um die Amphibien zu retten ist es dem Landkreis in den letzten Jahren gelungen, insbesondere an hoch frequentieren Amphibienwanderstrecken dauerhafte Schutzeinrichtungen zu installieren. Die Tiere können dadurch mithilfe von Leiteinrichtungen und Tunneldurchlässen sicher die Straße überqueren. An Stellen, an denen das nicht möglich ist, betreuen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zahlreiche Amphibienwanderstrecken im Rems-Murr-Kreis. Dabei sammeln sie die Tiere mit Eimern ein und helfen ihnen so über die Straße. Gerade bei diesen Straßenabschnitten ist die Betreuung der Amphibienwanderstrecken durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfern unverzichtbar. Das Landratsamt empfiehlt allen Verkehrsteilnehmenden, sich in dieser Zeit vorsichtig auf den Straßen zu bewegen und die Geschwindigkeit insbesondere in den Nacht- und frühen Morgenstunden deutlich zu reduzieren. Denn nicht nur Amphibien sind in diesem Zeitraum auf den Straßen, sondern auch die vielen Helferinnen und Helfer an den mobilen Fangzäunen. 

 

Um sich gemeinsam über potentielle Gefahrenstellen und Verbesserungen auszutauschen sowie über Unterstützungsmöglichkeiten zu sprechen, veranstaltet der Landkreis seit dem Jahr 2019 einen Runden Tisch Amphibienschutz, der jährlich vor Beginn der Amphibienwanderung stattfindet. An diesem nehmen neben Vertreterinnen und Vertreter der unteren Straßenverkehrsbehörde sowie der unteren Naturschutzbehörde und des Landschaftserhaltungsverbandes auch ehrenamtliche Amphibienschützerinnen und Amphibienschützer teil. 

 

Beim diesjährigen Runden Tisch nutzte Stefan Hein, Dezernent für Bauen, Umwelt und Infrastruktur im Landratsamt Rems-Murr-Kreis, im Rahmen seiner Begrüßung die Möglichkeit, den anwesenden Ehrenamtlichen für ihren vorbildlichen Einsatz und ihr besonderes Engagement für den Artenschutz zu danken. „Dank ihrer wertvollen Arbeit werden jedes Jahr zahlreiche Amphibien vor dem Tod im Straßenverkehr gerettet. Hierfür möchte ich mich herzlich bei Ihnen allen bedanken. Als Kreisverwaltung möchten wir Sie daher beim Amphibienschutz weiterhin bestmöglich beraten und unterstützen sowie zwischen den Straßenbehörden vermitteln“, sagt Stefan Hein.

 

Der Runde Tisch diente deshalb auch dazu, Bilanz zu ziehen: Im vergangenen Jahr 2023 wurden über 10.000 Amphibien in Eimern gesammelt und auf dem Weg zu ihren Laichgewässern über die Straße getragen. Dabei waren rund 150 ehrenamtliche Amphiebienschützerinnen und Amphibienschützer auf den 18 mobilen Amphibienwanderstrecken im Rems-Murr-Kreis im Einsatz. Außerdem wurden vor Ort Verbesserungsvorschläge diskutiert. Sie sollen dabei helfen, Ehrenamtliche zukünftig noch besser zu unterstützen: Da es für die ehrenamtlichen Gruppen zunehmend schwerer wird, geeignete Lagermöglichkeiten für Amphibienschutzzäune zu finden, wird das Landratsamt künftig in den Straßenmeistereien weitere Lagermöglichkeiten anbieten. Außerdem soll den Ehrenamtlichen bei der Anlieferung und Abholung der Amphibienschutzzäune geholfen werden. Auch ein kurzfristiger Bedarf an Amphibienschutzzäunen kann über den Bestand des Landratsamtes gedeckt werden. Zudem wurde beschlossen, dass der Rems-Murr-Kreis seine Vorhaltung an Amphibienschutzzäunen weiter erhöhen wird. Um die Helferinnen und Helfer zukünftig bei der Ausstattung noch besser zu unterstützen und ihre Sicherheit zu erhöhen, wird der Landkreis die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände wie zum Beispiel Warnwesten, Handschuhe, Stirnlampen oder Eimer zentral beschaffen und vorhalten. Damit können die Gegenstände auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. So können insbesondere neu gewonnene Ehrenamtliche umgehend für Ihren Einsatz ausgestattet werden. Im Rahmen des Runden Tisches wurde auch die kommunale Unterstützung und Zusammenarbeit der einzelnen Gruppen thematisiert und besprochen. Hervorgehoben wurde hierbei insbesondere das Engagement der Städte Backnang und Welzheim. So unterstützt beispielsweise die Stadt Welzheim nicht nur tatkräftig die privaten Amphibienschützerinnen und Amphibienschützer an der Wanderstrecke „Rötelsee“, sondern übernimmt auch die Bereitstellung und Lagerung des Zaunmaterials. Auch viele andere Städte und Gemeinden sind zusammen mit Schützerinnen und Schützern bedrohter Arten aktiv. Wichtig dabei ist immer eine gute Kommunikation zwischen den Rathäusern und den ehrenamtlich Engagierten.

 

Aktuell sind laut der sogenannten „Roten Liste“, die von der baden-württembergischen Landesanstalt für Umwelt herausgegeben wird, von 19 einheimischen Amphibienarten nur fünf Arten derzeit nicht gefährdet. Alle anderen Arten stehen auf der Roten Liste, wobei jeweils drei Arten „vom Aussterben bedroht“, „stark gefährdet“ oder „gefährdet sind“. Wer also beim Amphibienschutz aktiv mithelfen möchte, kann sich direkt an die Naturschutzverbände im Rems-Murr-Kreis oder beim Amt für Umweltschutz des Landratsamtes beim zentralen Ansprechpartner für den Amphibienschutz, Uwe Hiller (u.hiller(@)rems-murr-kreis.de oder unter der 07151 501-2147) melden. Uwe Hiller kümmert sich das gesamte Jahr über um die Belange und Anliegen der einzelnen Amphibienschutzgruppen und übernimmt die Abstimmung mit den einzelnen Straßenverkehrsbehörden für die Straßenbeschilderung der Amphibienwanderstrecken.