Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Bitte kommen Sie mit Alltagsmaske ins Landratsamt und vereinbaren Sie nach Möglichkeit einen Termin - außer im Bereich KFZ-Zulassung und Führerschein.
Autor: Maiju Zóe Wilhelm
Artikel vom 04.08.2020

Tiere und besonders Hunde bei Sommerhitze nicht im Auto zurück lassen

Schützen Sie Ihren Hund vor erheblichen Schäden und Qualen  

Während der Sommerzeit ist es für Tiere und besonders Hunde sehr gefährlich, in einem PKW in der Sonne zurückgelassen zu werden. Auch ein teilweise geöffnetes Fenster kann die steigenden Temperaturen im Auto nicht regulieren. Laut der Polizei werden aus unterschiedlichsten Gründen immer wieder Hunde während des Sommers im Auto gelassen.   Hunde können nicht schwitzen und kühlen deshalb nicht durch Verdunstungen ab. In einem geparkten Auto, das längere Zeit in der Sonne steht, wird im Hochsommer innerhalb von 30 Minuten eine für Hunde tödliche Körpertemperatur erreicht. Auch wenn ein Hund nur für zehn Minuten in einem Fahrzeug zurückgelassen wird, kann schon der Tatbestand der Tierquälerei erfüllt sein.

Aus diesem Grund möchte die Polizeihundeführerschaft in Schorndorf gemeinsam mit dem Veterinäramt des Rems-Murr-Kreises darauf hinwirken, dass während der Sommermonate kein Tier im Auto gelassen wird. Weiterführende Informationen finden Sie unter https://ppaalen.polizei-bw.de/mein-hund-im-auto-wie-mache-ich-es-richtig/.

(wil, 04.08.20)