Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Entdecken.
Genießen. Leben.
Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Rems-Murr-Kreises.
info
Bitte kommen Sie mit Alltagsmaske ins Landratsamt und vereinbaren Sie nach Möglichkeit einen Termin - außer im Bereich KFZ-Zulassung und Führerschein.
Autor: Leonie Ries
Artikel vom 23.01.2020

Müllmarken: Bis 27. Januar auf Rest- und Biotonnen anbringen

 Die Müllmarken für 2020
Die Müllmarken für 2020

Bereits seit Ende letzten Jahres sind die Gebührenmarken für die Rest- und Biomülltonnen erhältlich. Geleert werden die Tonnen momentan aber auch, wenn noch keine aktuelle Gebührenmarke auf dem Deckel klebt. Da kann es natürlich vorkommen, dass der ein oder andere bis jetzt noch nicht daran gedacht hat eine Marke zu kaufen. Das sollte nun aber schleunigst geändert werden. Die Übergangszeit in der keine Gebührenmarken benötigt werden ist bald zu Ende. Ab Montag, 27. Januar sollten alle Tonnen eine Marke tragen.

Damit die Tonnen nicht irgendwann ungeleert stehen bleiben, ist es erforderlich, dass die Rest- und Biomülltonnen mit entsprechenden Klebern versehen werden. Nur so können die Müllwerker erkennen, ob die Leerungsgebühren bezahlt wurden. Diese sind übrigens im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

Eine Übersicht der Verkaufsstellen, bei denen die Gebührenmarken erhältlich sind, findet man im AWRM-Infoheft AWRM Kompakt oder in den elektronischen Medien, wie der AWRM-Internetseite oder der Abfall-App der AWRM. Neben dem Kauf vor Ort gibt es auch die Möglichkeit einer online-Bestellung. Für diesen Service fallen keine Mehrkosten an.

Wer sich nicht sicher ist, welche Gebührenmarke er benötigt, kann mit einem Blick auf den Deckel seiner Abfalltonne erkennen um welche Größe es sich handelt. Dort ist, gut lesbar, eine achtstellige Registriernummer eingeprägt. Die ersten zwei beziehungsweise drei Ziffern der Nummer stehen für das Volumen des Behälters. "Bitte denken sie beim Kauf von Gebührenmarken für die 60- oder 80 Liter Restmülltonnen daran, den passenden Leerungsrhythmus mit anzugeben", so die AWRM. Neben der 2-wöchentlichen Abfuhr wird für die beiden Tonnengrößen auch eine 4-wöchentliche Abfuhr angeboten. So sollte bereits im Vorfeld überlegt werden, welches der passende Abfuhrrhythmus ist.

Noch Fragen? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gebührenveranlagung sind unter Telefonnummer: 07151/501-9580 für Sie erreichbar. E-Mails können an gebuehren(@)awrm.de geschickt werden.

Text: AWRM (ries/23.1.20)